1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Musikverein Lüxem in Wittlich veranstaltet Jugendnachmittag

Musik : Musikinstrumente zum Anfassen und Testen beim Jugendnachmittag in Wittlich-Lüxem

(red) Der Lüxemer Festplatz war wie zu früheren Zeiten mit Publikum gefüllt, als es hieß „Hast Du Töne? – Wie klingt was?“

Dort veranstaltete der Musikverein Lüxem in Kooperation mit der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich einen gelungenen Jugendnachmittag. Zahlreiche interessierte Familien mit ihren Kindern konnten Instrumente nicht nur anschauen, sondern richtig ausprobieren. Lehrer der Musikschule präsentierten den Kindern und Jugendlichen ihr jeweiliges Instrument.

Reichlich Zuspruch hatte Lehrer Ingo Esch am Schlagzeug. Die Kinder und Jugendlichen durften die Sticks in die Hand nehmen und leise und laute Geräusche auf den unterschiedlichen Trommeln ausprobieren.

Thorsten Schaaf präsentierte die Trompete, Jochen Hofer die Posaune und Anne Spang das Horn. Sie erläuterten den Mädchen und Jungen die Ansatztechnik. Dort waren viele Eltern erstaunt, dass ihre Kinder aus diesen großen Instrumenten bei richtigem Ansatz erste Töne herausbekamen.

Im Probelokal des Musikvereins probierten die Mädchen und Jungen bei Stefan Barth Klarinette und Saxofon aus sowie bei Gerda Koppelkamm-Martini die Querflöte.

Eröffnet hatten das Programm die Blockflötengruppen. Erst dreimal hatten die Jüngsten ab sechs Jahren Unterricht bei Andrea Wenig. Aufgeregt präsentierten sie ein Vier-Töne-Pausen-Lied. Anschließend spielte die Gruppe der Fortgeschrittenen sehr souverän verschiedene Stücke, etwa das „Indianerlied“.

Im Blockflötenunterricht erlernen die Kinder spielerisch das Notenlesen und Taktgefühl, um anschließend ein weiteres oder anderes Instrument zu erlernen. Abgerundet wurde der Auftritt mit dem Jugendorchester unter Leitung von Stefan Barth.

 Das Jugendorchester des Musikvereins Lüxem unter Leitung von Stefan Barth.
Das Jugendorchester des Musikvereins Lüxem unter Leitung von Stefan Barth. Foto: Jürgen Wenig

Der Musikverein ist besonders stolz, dass das Jugendorchester eine gute Besetzung hat, zahlreiche Instrumente besetzt und somit spielfähig sind, ohne eine Spielgemeinschaft einzugehen.