Mutmaßlicher Drängler auf der Autobahn steht vor Gericht

Mutmaßlicher Drängler auf der Autobahn steht vor Gericht

Ein junger Mann aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich soll ungeduldig auf der Überholspur unterwegs gewesen sein. Ihm wird Nötigung, fahrlässige Körperverletzung und fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung vorgeworfen.

Wittlich. Eine vielen Autofahrern nicht unbekannte Situation beschäftigt am Montag, 4. November, ab 9 Uhr, das Amtsgericht Wittlich: Drängler auf der Überholspur. Die Staatsanwaltschaft Trier wirft einem 24-Jährigen aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich Nötigung, fahrlässige Körperverletzung und fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung vor. Der Mann soll Ende April auf der Überholspur der A 1 so dicht auf ein Fahrzeug aufgefahren sein, dass dessen Insassen die Scheinwerfer seines Wagens nicht mehr sehen konnten. Der so bedrängte Fahrer wechselte auf die rechte Spur, aber auch der Angeklagte soll seinen Wagen nach rechts gezogen haben, um das Fahrzeug abzudrängen. Das geriet offenbar beim Ausweichmanöver ins Schleudern und kollidierte mit dem Auto des Angeklagten. Die Insassen des anderen Fahrzeugs und der Angeklagte wurden leicht verletzt. sos

Mehr von Volksfreund