Nächtliche Zeitreise

TRABEN-TRARBACH. (red) Das Mittelmosel-Museum Traben-Trarbach öffnet seine Pforten zur zweiten Museumsnacht. Zwischen 19 und 23 Uhr werden die historischen Räume des altehrwürdigen barocken Kaufmannshauses erneut mit dem Leben vergangener Epochen erfüllt.

"Goethe & Co" laden Gäste und Besucher zu einer ungewöhnlichen Zeitreise in die großbürgerliche Lebenswelt früherer Jahrhunderte ein. Neben dem Dichterfürsten selbst, der von seiner soeben überstandenen Sturmfahrt auf der Mosel berichtet, die ihm im November 1792 vor Trarbach beinahe das Leben gekostet hätte, findet ein romantisches Hauskonzert mit Biedermeier-Publikum statt - während nebenan einige Rokokodamen zum Kaffeekränzchen Platz genommen haben und zugleich im unteren Speisesalon eine illustre Hochzeitsgesellschaft tafelt. In den oberen Räumen unterhält unter anderem die Zunft der Stadtschröter sowie die Stadtgarde die Gäste; auch der legendäre Museumsgründer Dr. Spies wird es sich nicht nehmen lassen, an diesem Abend seine "persönliche" Aufwartung zu machen. Insgesamt beteiligen sich über 50 Aktive aus sieben örtlichen Vereinen an dem abendlichen Spektakel. Der Eintritt ist frei.