Nähen zum Wohl krebskranker Kinder

Nähen zum Wohl krebskranker Kinder

ÜRZIG. Seit drei Jahren engagiert sich Anne Oster aus Ürzig für krebskranke Kinder und ihre Familien. Mit selbstgefertigten Einkaufstaschen und -beuteln fährt sie auf Märkte in der Region und spendet den Verkaufserlös an den Förderverein krebskranker Kinder (FVKK) in Trier.

Auf dem Verkaufstisch stapeln sich Stoffbehälter in allen möglichen Farben, Mustern und Formen. Einkaufs- und Umhängetaschen, Turn- und Vorratsbeutel, Getränke-Tragebeutel in Einzel- oder Doppelausführung warten auf ihre Käufer. Jedes Teil kostet zwei Euro - zwei Euro, die dem Trierer Förderverein krebskranker Kinder (FVKK) zugute kommen. Neben ihren selbst genähten Artikeln verkauft die rührige Ürzigerin auch Bücher, Stofftiere, Wärmflaschen und vieles mehr - alles Spenden von Firmen und Privatpersonen. Enkelin Kathi hat Oma Anne, die in einer Textilfirma Polsterauflagen näht, auf die Idee gebracht: aus Stoffresten ließe sich doch sicher Schönes für den guten Zweck herstellen. Gesagt, getan. So entstanden in drei Jahren jede Menge nützliche, bunte Stoffbehälter für den täglichen Gebrauch. Ob bei Weinfesten, Straßenfesten, Kirmes oder Krammärkten - das Geschäft mit den Stofftaschen läuft ganz gut. Rund 1000 Euro kommen jährlich durch den Verkauf von mehreren hundert Taschen zusammen, die als Reinerlös an den Förderverein gehen. Ihr Dank geht dabei auch an Markt-Organisator Gerd Bamberger, der ihr auf den Märkten die Verkaufsmöglichkeit ohne Zahlung von Standgebühren gibt. Auch künftig steht bei Anne Oster die Nähmaschine nicht still. "Und an Stoffresten gibt es keinen Mangel", sagt Oster. Der emsigen Näherin bereiten die Arbeit und das gleichzeitige Helfenkönnen große Freude. "Anne Oster ist seit vielen Jahren sehr aktiv für unseren Förderverein", lobt Vorsitzender Eugen Schuh das Engagement der Ürzigerin. Es wäre wünschenswert, wenn es noch mehr solcher Menschen gäbe, die sich uneigennützig in ihrer Freizeit für das Wohl der kleinen Patienten und ihrer Familien einsetzten, so Schuh, dessen Verein neben dem Einsatz seiner Mitglieder auch von der Unterstützung von Privat- und Geschäftsleuten lebt.

Mehr von Volksfreund