1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Nagelprobe für die neue Hundheimer Kirmes

Nagelprobe für die neue Hundheimer Kirmes

Hämmern, kicken und immer wieder tanzen ist bei der Hundheimer Contest-Kirmes angesagt, die am Wochenende erstmals vier Tage lang mit verschiedenen Wettbewerben aufwartet.

Hundheim. (urs) Nicht alle Hundheimer sind restlos begeistert, dass ihre diesjährige Kirmes so völlig anders als sonst an den Start geht. Vor allem bei älteren Bürgern sorgt das Motto "Contest-Kirmes" für Irritationen, weiß Klaus Bauer. Er ist Vorsitzender des Sportvereins, der mit dem Heimatverein als Vereinsgemeinschaft die Kirmes ausrichtet. Den Verdruss über das englische Wort "Contest" für Wettbewerb nimmt Bauer jedoch in Kauf. Denn jüngere Leute fühlen sich dafür umso mehr vom Konzept angesprochen: "Die sind voll und ganz dabei", freut er sich.

Fußballer treten in Gummistiefeln an



Damit hat sich die Idee, mit einem neuen Konzept durchzustarten, schon vor der Zeltkirmes bewährt. Die Vereinsgemeinschaft habe mit der Contest-Kirmes "einfach mal ein bisschen Wallung rein bringen" wollen, erklärt Bauer. Erreicht werden soll das mit diversen Wettbewerben (siehe Programm), die an allen Tagen für Stimmung sorgen sollen. Einen Höhepunkt versprechen sich die Vereine vom Lebendkicker-Contest am Samstagnachmittag. Als der Sportverein 2009 sein 85-jähriges Bestehen feierte, sorgte ebenfalls ein Kicker für Riesenspaß. Daher wird für den jetzigen Wettstreit eigens ein Kicker aus der Nähe von Trier herbeigekarrt. Gaudi dürfte aber auch der Nagel-Contest am Sonntagmorgen garantieren. Denn an der Hundheimer Contest-Kirmes wird natürlich nicht mit einem gewöhnlichen Hammer gehämmert, sondern mit einem "Elsenschen Rohrhammer". Das Besondere dieses Teils ist, dass nicht mit einem massiven Metallstück zugeschlagen wird, sondern mit der offenen Seite eines Rohres. Daher erfordert es besonders viel Geschick, Nägel zielgenau ins Holz zu jagen. Die Spezialhämmer für den Contest hat der Hundheimer Bernd Elsen zusammengeschweißt, was die Vereinsgemeinschaft mit der Namensgebung würdigt.

Lustig dürfte es auch bei den weiteren Wettbewerben zugehen: Dem Männerballett-Contest am Samstagabend und dem Showtanz-Contest am Montagabend. Außerdem steht am Montag ein ungewöhnlicher Fußball-Wettstreit auf dem Programm. Im Hundheimer "Stadion rote Erde" werden die Kicker in der zweiten von insgesamt drei Halbzeiten in Gummistiefeln gegeneinander antreten. Den rechten Pfiff erhält das Spiel dadurch, dass links von der Ortsdurchfahrt wohnende Fußballer gegen Kicker von gegenüber spielen. Beim Bierfassstemm-Contest am Freitag ist die jeweilige Adresse hingegen völlig unerheblich.

Extra Programm Freitag, 20. August: ab 20 Uhr Partyband Fatstock, ab 21 Uhr Bierfassstemm-Contest. Samstag, 21. August: Ab 13.30 Uhr Fußball-Lebendkicker-Contest, 15 Uhr Kaffee und Kuchen, 19.30 bis 21 Uhr Musikverein (MV) Morscheid, ab 21 Uhr Tanz mit "Two Tons" sowie Männerballett-Contest mit Gruppen aus Hinzerath, Kommen und Hundheim, gegen 21.30 Uhr treten "The Mamas" aus Gonzerath auf. Sonntag, 22. August: 9.30 Uhr Messe, danach Frühschoppen mit MV Hundheim, Kinder erwartet eine Springburg; ab 10.30 Uhr Nagel-Contest mit dem "Elsenschen Rohrhammer"; 12 Uhr Mittagessen (Rahmbraten, Kartoffeln, Spätzle und Salat); danach Auftritte "kleines" Männerballett, Minigarde und Juniorgarde des "Hundemer Karnevalsvereins" (HKV), kleine und große Garde des Gonzerather Karnevalvereins Hejele, Michael-Jackson-Double Robert Noskov (Hinzerath); ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen; 18 bis 19.30 Uhr MV Monzelfeld, 19.30 Uhr "Rock von der Scheibe" mit DJ Jürgen. Montag, 23. August: Ab 14 Uhr Fußball-Contest auf dem Sportplatz; ab 19 Uhr Tanz mit "Two Tons" sowie Showtanz-Contest mit Gruppen der Garde des HKV, Pink Ladys, Doc City Girls sowie Flying Circus aus Stipshausen und X-Plosion aus Unzenberg. (urs)