Nature-One-DJ kommt zum neuen Festival auf dem Mont Royal

Kostenpflichtiger Inhalt: Elektro-Musik : Nature-One-DJ kommt zum neuen Festival auf dem Mont Royal

Das Flughafengelände in Traben-Trarbach ist die Location für das neue Mont Royal Open Air, mit dem Trierer DJs mehr Elektromusik in die Region bringen wollen. Rund 500 bis 1000 Menschen werden am 17. August auf dem Rollfeld erwartet.

In der Region um Traben-Trarbach gibt es zu wenig Elektro-Musikveranstaltungen. Das ist die Meinung einer Gruppe Trierer DJs. Wie löst man dieses Problem? Na, ganz einfach: Man stellt selbst ein Festival auf die Beine. Das ist die Entstehungsgeschichte des Mont Royal Open Air Festivals, das am Samstag, 17. August, auf dem Flugplatzgelände in Traben-
Trarbach seine Premiere feiert.

Pablo Stumm, einer der Trierer DJs, erklärt: „Mein Teamkollege Paul Jobda hat mich auf das Thema angesprochen, und ich war direkt total begeistert von der Location. Gemeinsam mit meinem Kollegen Nico Adams kümmere ich mich jetzt unter anderem um den technischen Bereich des Festivals.“

Für die Organisation hat sich die Gruppe mit dem Deutsch-Amerikanischen Segelflug-Club zusammengetan. Insgesamt treten zwölf Acts auf, darunter Björn Torwellen, der vor kurzem noch auf der Großveranstaltung Nature One auflegte, das DJ-Duo Schön im Wald, das am vergangenen Wochenende bereits auf dem Pferdefest dabei war, und Pablo Stumm selbst.

Um das Festivalgelände möglichst einzigartig zu gestalten, hat sich die vierköpfige Organisationstruppe einiges einfallen lassen. Beispielsweise werden aus Brettern und Latten von Tufatopolis, einem ehemaligen Bauspielplatz an der Trierer Tufa, die Theke, der Einlass gebaut. „Außerdem haben wir von dem Bühnenbild von dem Theaterstück Cats for Kids circa 100 Stahlfässer bekommen, damit gestalten wir die Bühne als Flugzeug“, sagt Stumm.

Insgesamt sei die Veranstaltung eine ehrenamtliche Aktion: „Wir sind froh, wenn wir mit den Kosten auf Null rauskommen, aber falls wir Gewinn machen, wollen wir auf jeden Fall etwas spenden, zum Beispiel an einen Kinderhort oder umliegende Vereine“, erklärt der DJ. Das Team erwarte am 17. August rund 500 bis 1000 Besucher, laut Pablo Stumm hauptsächlich jüngeres Publikum, nach oben hin sei aber  keine Grenze gesetzt. Die Anzahl der Festivalgänger sei schwer zu kalkulieren, da das Mont Royal Open Air zum ersten Mal stattfindet und eine Veranstaltung unter freiem Himmel auch immer wetterabhängig sei.

Neben vielen Festivalbesuchern erwarte die Gruppe aber auch weitere Flugvereine, die mit Flugzeugen anreisen und die Maschinen dort zur Schau stellen werden.

Und bereits vor dem ersten Mont Royal Open Air gibt Pablo Stumm einen Ausblick darauf, wie es mit dem Festival weitergehen soll: „Das Ganze soll schon etwas Jährliches werden, je nachdem wie es angenommen wird.“

Tickets für das Mont Royal Open Air gibt es bei Ticket Regional und  auf www.moselflugplatz.de, die Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro. Los geht es um 17 Uhr auf dem Flugplatz Traben-Trarbach. Shuttlebusse gibt es ab Traben-Trarbach und Ürzig.

Mehr von Volksfreund