Navi-Gerät schickt Fahrer in Graben

Navi-Gerät schickt Fahrer in Graben

Zell (red/iro) Ein kurioser Unfall ist, wie die Polizei mitteilte, am Dienstag an der L 199 nach Zell geschehen. Ein Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen war auf der L 199 Richtung Zell unterwegs, als das Navigationsgerät dem Fahrer in einer scharfen Rechtskurve riet, er solle nach links abbiegen, was dieser auch tat.

Als der ortsfremde Fahrer bemerkte, dass sein Navigationsgerät ihn in einen unbefestigten Waldweg führte, lenkte er schnell wieder nach rechts auf die Fahrbahn. Das Auto geriet ins Schleudern und rutschte in einen drei Meter tiefen Straßengraben, wo es sich überschlug. Ein beherzter Verkehrsteilnehmer befreite den unverletzten Mann aus seinem Fahrzeug.