1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Neue Ampel in der Cusanusstraße in Bernkastel-Kues steuert Verkehr

Verkehr : Neue Ampel verkürzt Wartezeit

Die Ampel am Schul- und Sportzentrum in Bernkastel-Kues ist erneuert worden. Doch es gab Kritik: Die Schaltung ignoriere den Verkehr auch weiterhin. Der TV hat deshalb beim LBM nachgefragt und die Ampel selbst getestet.

Auf der Cusanusstraße in Bernkastel-Kues ist immer genug los. Morgens und mittags fahren Schulbusse rund um das Schul- und Sportzentrum. Jeden Tag sind mehrere Tausend Fahrzeuge auf der Straße, die unter anderem zu den Einkaufsmärkten und den großen Gewerbebetrieben führen.

Die Ampelanlage in diesem Bereich der L 47 (Cusanusstraße, Brüningstraße, Schützenweg, Peter-Kremer-Weg) hat deshalb eine wichtige Funktion. Und sie regelt, nachdem sie erneuert wurde, den Verkehr auch wie geplant (der TV berichtete).

Es hatte aber Kritik an der neuen Ampel gegeben. Ein Bürger, der namentlich nicht genannt werden möchte, hatte sich beklagt. Er sagt, die Ampel schalte über 24 Stunden alle 60 Sekunden um – auch wenn in den Nebenstraßen keine Fahrzeuge warten. Statt einer intelligenten Lösung werde Geld verschwendet, und niemanden interessiere die Umwelt, die durch das ständige Anfahren und Stoppen belastet werde, schrieb der Leser. Er wohnt in der Nähe der Ampel.

Doch wie sich nun herausstellt: Diese Erfahrung machte der Bürger offenbar in der Übergangsphase. Seit einigen Wochen läuft der Verkehr so, wie es sein soll. Das zeigt auch eine Fahrt des TV-Reporters dem eigenen Auto.

Birgit Küppers vom Landesbetrieb Mobilität sagt: Die Ampel stelle sich nun voll auf die Gegebenheiten des Verkehrs ein. Detektoren und Videokameras würden die Ampel steuern. Je nach Verkehrsaufkommen könne die Grünphase verlängert oder früher beendet werden. „Grundsätzlich hat aber die Hauptrichtung Dauergrün. Das wird nur unterbrochen, wenn aus den Nebenrichtungen oder durch Fußgänger entsprechende Anforderungen vorliegen“, sagt Küppers. Wartet an der Ampel in der Brüningstraße ein Fahrzeug, um auf die L 47 zu fahren, schaltet die Anlage schnell auf Grün, aber auch sofort wieder auf Rot, wenn der Wagen durch ist. Vor der Erneuerung dauerte die Grünphase dort wesentlich länger – wie auch in den anderen Nebenstraßen.

Wie es sich darstellt, werden die Ampeln auch so geschaltet, dass Verkehrsteilnehmer, die von der Brüningstraße in Richtung Schulen/Gewerbegebiet fahren, auch an der nächsten Kreuzung grünes Licht sehen. Auch das war früher anders. Eine kleine Wartezeit war vor der Erneuerung normal.

Die Polizei bestätigt, dass bisher alles wie geplant laufe. Beschwerden über Behinderungen oder unnötige Schaltungen der Ampel gebe es nicht.