Neue Heimat für Reitz

SIMMERN/MORBACH. (red) "Heimat"-Regisseur Edgar Reitz kehrt immer wieder gern für Kurzaufenthalte oder Dreharbeiten in die Region zurück. Das wird dem beinahe 73-Jährigen künftig noch leichter fallen.

Die Kreisstadt Simmern richtet ihrem Ehrenbürger bis Ende kommenden Frühjahrs im Dachgeschoss des Schinderhannes-Turms eine Wohnung ein. Derzeit arbeitet der gebürtige Morbacher, der in München wohnt, an "Fußnoten" zu seiner Heimat. Filmfigur Lulu Simon bereist auf der Suche nach ihren Wurzeln die Schauplätze von "Heimat". Eine Rückkehr für immer kann Reitz sich aber nicht vorstellen. Die Distanz zum Hunsrück war eine Voraussetzung, seine Trilogie "Heimat" drehen zu können.