1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Personalie: Neue Leiterin beim Pflegestützpunkt Bernkastel-Kues

Personalie : Neue Leiterin beim Pflegestützpunkt Bernkastel-Kues

Seit mehr als 20 Jahren sind sie zu einem wichtigen Angebot für Menschen geworden, die für sich oder ihre Angehörigen im Alter, bei Krankheit oder im Falle von Pflegebedürftigkeit Information, Rat, Unterstützung und Hilfen wünschen: die Beratungs- und Koordinierungsstellen in den Pflegestützpunkten.

Im Pflegestützpunkt in Bernkastel-Kues wurde nun Ursula Schneider nach 27-jähriger engagierter Tätigkeit im Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück in den Ruhestand verabschiedet. Schneider arbeitete zunächst  im Fachdienst „Caritas der Gemeinde“. Mit Einführung der Pflegeversicherung und dem damit verbundenen Aufbau der Beratungs- und Koordinierungsstellen wurde sie im Gebiet der Pflegeberatung tätig.

Die Beratungs- und Koordinierungsstelle im Pflegestützpunkt Bernkastel-Kues wurde nun mit Barbara Barden neu besetzt. „Barden ist als Sozialarbeiterin, Pflegeberaterin und Krankenschwester mit allen Fragen rund um das Thema Pflege vertraut und arbeitet bereits seit vielen Jahren im Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück“, sagt Sandra Kneip, die Bereichsleiterin Pflege und Gesundheit des Caritasverbandes.

Das Angebot der Pflegestützpunkte beinhaltet unter anderem eine unabhängige Auskunft und Beratung der Pflegeversicherten, Unterstützung bei Anträgen der Pflegeversicherung oder Krankenkassenleistungen und individuelles Fallmanagement. „Ziel der Beratung ist die Aufrechterhaltung einer möglichst selbstständigen und selbstbestimmten Lebensführung in vertrauter Umgebung. Dabei kommt dem Grundsatz „Ambulant vor stationär“ eine besondere Bedeutung zu“, sagt Barbara Barden.

Die Beratung ist kostenfrei und findet telefonisch oder nach vorheriger Terminvereinbarung im Pflegestützpunkt in der Brüningstraße 49 in Bernkastel-Kues statt. Der Pflegestützpunkt ist unter Telefon 06531/5002987 oder 06531/5002988 erreichbar.