Neue Mitglieder

BERNKASTEL-WITTLICH. (red) Der DRK-Kreisverband Bernkastel-Wittlich will in den nächsten Wochen mit einer groß angelegten Werbeaktion 2000 neue Mitglieder werben.

"Nur wenn die Bürger das DRK mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen, ist es möglich, auch weiterhin die vielen karitativen Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes im Kreisverband und den zehn Ortsvereinen fortzuführen", sagt Kreisgeschäftsführer Heinz-Werner Steffen. Nicht nur der Rettungsdienst, dessen Fahrzeuge man täglich auf den Straßen sieht, sondern auch die vielen anderen Tätigkeiten des Roten Kreuzes kosten Geld. Die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräfte sind in vielen Bereichen tätig, so zum Beispiel in der Sozialstation mit der häuslichen Pflege und Betreuung älterer Menschen, dem Hausnotrufsystem, dem Menüservice oder Hilfsmittelverleih. Weitere Aufgaben sind die Ausbildung der Bevölkerung durch Lehrgänge in der Ersten Hilfe, Sofortmaßnahmen am Unfallort, Erste-Hilfe am Kind oder Krankenpflege in der Familie. Mit Kleinbussen sichert das Rote Kreuz den Behindertenfahrdienst für die Kindergärten, die Schulen und Tagesstätten für Behinderte und die Werkstätten für Behinderte. Aber auch die einzelnen Ortsvereine im Kreisgebiet benötigen die Mitgliederbeiträge, um die Kosten für Fahrzeuge, Geräte, Schutzbekleidung oder Ausbildung aufzubringen. Die DRK-Beauftragten, es handelt sich hierbei um österreichische Studenten, gehen von Haus zu Haus und informieren über die Arbeit des Roten Kreuzes und die Fördermöglichkeiten. Äußerlich sind sie als "Rotkreuzler" zu erkennen, sie haben einen DRK-Ausweis. Weitere Informationen: DRK-Kreisverband, 06571/6977-0 (Montag bis Freitag).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort