Lebenshilfe: Neue Seniortrainer gefragt

Lebenshilfe : Neue Seniortrainer gefragt

Viele ehrenamtliche Projekte im Kreis warten auf kompetente Unterstützung.

Menschen, die ihre Zeit sinnvoll nutzen, Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen, etwas Neues anpacken  und  Netzwerke mit Gleichgesinnten aufbauen wollen: Männer und Frauen mit diesen Eigenschaften werden für das Ehrenamt des Seniortrainers gesucht. Auch in diesem Jahr werden Qualifikationen angeboten. Seit dem Jahr 2002 wurden in Rheinland-Pfalz bereits 530 Seniortrainer ausgebildet.

Frauen und Männer im Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand oder Rentner haben die Möglichkeit, ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und zu vertiefen.  Durch das Engagement qualifizierter Seniortrainer wurden im Kreis Bernkastel-Wittlich ehrenamtliche Projekte wie das Reiler Ehrenmobil, der Seniorenratgeber für die Stadt Wittlich, Sport für Flüchtlingskinder,  die Nachbarschaftshilfe „Wittlicher Brücke“ und der Bürgerverein St. Paul ins Leben gerufen und weiterentwickelt.

In diesem Jahr wird die Fortbildung neu geregelt: Die  Ausbildung wird in zwei Regionen des Landes  stattfinden, für die Region Nord in der Bildungsstätte Marienland in Vallendar und für die Region Süd in der Pfalz-Akademie in Lambrecht. 

 In fünf Kurstagen bereiten sich die Interessenten auf ihre Aufgabe vor. 

Die Kurse bieten eine lebendige Mischung von Kurzreferaten, Gruppenarbeit, Präsentationen und Kreativmethoden. Die zukünftigen Seniortrainer entscheiden selbst, in welchem Bereich sie sich ehrenamtlich einsetzen.  Sie unterstützen, begleiten, vernetzen, koordinieren, schieben neue Projekte an oder geben wertvolle Impulse in bestehendes Engagement.

Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer beträgt 50 Euro inklusive Verpflegung.

Wer sich als Seniortrainer ausbilden lassen möchten, kann sich anmelden und informieren bei der Caritas-Geschäftsstelle Wittlich: Anfragen per E-Mail an die Adresse  kien.andrea@caritas-Wittlich.de, Telefon  06571/915532, die Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich, E-Mail  hpepe@t-online.de, Telefon 06571/2545, der Servicestelle freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich: E-Mail monika.scheid@bernkastel-wittlich.de, Telefon 06571/142208. Weitere Infos und das Anmeldeformular gibt es bei Jamila El Abdellaoui im  Sozialministerium. E-Mail  jamila.abdellaoui@msagd.rlp.de.