Neue Straße, neue Beleuchtung

Der Straßenbelag im Traben-Trarbacher Ortsteil Rißbach ist schon seit langem in einem sehr schlechten Zustand. Ab Montag wird die Straße erneuert. Dabei werden auch die maroden Versorgungsleitungen ausgewechselt.

Traben-Trarbach. "Die Straße ist in einem desolaten Zustand. Wir sind froh, dass es jetzt losgehen kann", sagt Patrice Langer, Bürgermeister von Traben-Trarbach, mit Blick auf die bevorstehende Straßensperrung im Ortsteil Rißbach. Denn ab Montag, 1. August, wird dort die Ortsdurchfahrt erneuert. Dabei geht es um einen 480 Meter langen Abschnitt der Bundesstraße 53 und der L 187, den im Schnitt täglich 4200 Fahrzeuge nutzen.

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Vollausbau, also um eine komplette Neugestaltung der Fahrbahn einschließlich der Gehwege und der Seitenflächen, wie der Landesbetrieb Mobilität in Trier mitteilt.

Außerdem werden im Auftrag der Verbandsgemeindewerke Traben-Trarbach der Schmutz- und Regenwasserkanal, die Wasserleitung sowie die Hausanschlüsse erneuert. Im gesamten Ausbaubereich werden durch die Versorgungsträger RWE und Telekom weitere Leitungsverlegungen durchgeführt.Bessere Laternen


"Dabei geht es auch um eine neue und verbesserte Straßenbeleuchtung. Davon erhoffen wir uns auch eine Aufwertung des Ortsteils Rißbach", sagt Langer. Durch die neue Moselbrücke bei Wolf, die im vergangenen Jahr eröffnet wurde, habe sich die Verkehrsbelastung besonders durch Lastwagen verringert. Der starke LKW-Verkehr der vergangenen Jahre sei ein Hauptgrund für die Straßenschäden. An dem Projekt sind der Bund, die Stadt Traben-Trarbach, die VG Werke Traben-Trarbach und das RWE beteiligt.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 995 000 Euro, wobei der Bund 477 000 Euro, die Stadt Traben-Trarbach 165 000 Euro, die Verbandsgemeindewerke Traben-Trarbach 347 000 Euro und das RWE 6000 Euro tragen. Aufgrund der baulichen Situation können Bauarbeiten nur unter Vollsperrung des Orts durchgeführt werden, teilt die Straßenbaubehörde mit. Um die Behinderungen für die Anlieger auf ein Minimum zu reduzieren wird die Baumaßnahme in zwei Bauabschnitte aufgeteilt.
Der erste Bauabschnitt verläuft von Bauanfang aus Traben herkommend bis zur Einfahrt Campingplatz. Der zweite von der Einfahrt Campingplatz bis Bauende.
Damit ist gewährleistet, dass der Campingplatz während der gesamten Bauzeit erreichbar bleibt. Damit entspricht der LBM einer Forderung des Stadtrates. Bei entsprechender Witterung sollen die Arbeiten in der gesamten Ortslage bis Dezember beendet sein. Der Verkehr wird über die neue Moselbrücke Wolf nach Traben-Trarbach und umgekehrt umgeleitet.