Neue Tourismuschefin tritt Stelle im Februar an

Neue Tourismuschefin tritt Stelle im Februar an

Die Nachfolge für den von der Stadt Traben-Trarbach entlassenen ehemaligen Tourismuschef Matthias Holzmann ist geregelt. Die 30-jährige Wiebke Büllesbach, eine gebürtige Wittlicherin, wird den Posten am 1. Februar 2014 antreten.

Traben-Trarbach. Das Auswahlverfahren für den Posten des Tourismuschefs ist beendet, die Stadt Traben-Trarbach hat sich aus 25 Bewerbern für die 30-jährige Wiebke Büllesbach entschieden. Sie wird ihre Stelle am 1. Februar 2014 antreten. "Ich freue mich, wieder zurück in meine alte Heimat zu kommen. Die Stadt kenne ich sehr gut", sagt die junge Frau, die derzeit noch in Düsseldorf lebt.

Aufgewachsen ist sie in Wittlich, wo sie im Jahr 2002 ihr Abitur machte. Danach studierte sie an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen Kommunikations- und Kulturwissenschaften. Erste Berufserfahrungen machte sie bei der AWC AG Köln, einem Beratungs- und Entwicklungsunternehmen für die Bereiche Freizeit, Entertainment, Kultur, Bildung und Sport. Dort erstellte sie unter anderem touristische Gutachten und leitete Museumsprojekte. Nach fünf Jahren entschloss sie sich für ein Masterstudium im Bereich Event- und Tourismusmanagement an der Universität Bournemouth (England).
Ihr weiterer beruflicher Weg führte sie dann nach Düsseldorf zum Unternehmen Mehr Entertainment, das Musicals produziert und vermarktet sowie interaktive Ausstellungen entwickelt.
Von Düsseldorf am Rhein jetzt also an die Mosel.

Derzeit ist die unverheiratete Frau in Traben-Trarbach auf Wohnungssuche. Bereits im Januar will sie mit Stadtbürgermeisterin Heide Pönnighaus mehrere Gespräche führen, um gut vorbereitet ihre Stelle antreten zu können. Bei der Tourist-Information sind derzeit fünf Mitarbeiter beschäftigt, davon zwei in Vollzeit und drei in Teilzeit. Der Etat für 2014 beträgt 630 000 Euro.

Die Stadtbürgermeisterin beschreibt die neue Tourismusleiterin als sehr entschlossen und kommunikativ. Pönnighaus: "Ich denke, sie kann sehr gut auf Leute zugehen. In Traben-Trarbach kommt viel Arbeit auf sie zu."
Wiebke Büllesbach hat sich natürlich vor ihrer Zusage genauer die Situation in Traben-Trarbach angeschaut. Sie weiß um die Querelen in der Vergangenheit um ihren Vorgänger Matthias Holzmann. Büllesbach: "Ich kenne die Vorgeschichte. Aber die Wogen werden sich wieder glätten. Ich betrachte den Job als eine sehr positive Herausforderung."

Um Holzmann hatte es wegen des Defizits des von ihm organisierten ersten Wein-Nachts-Marktes und des darauf folgenden kommunalpolitischen Streits eineinhalb Jahre lang jede Menge Schlagzeilen gegeben. Die Stadt hatte Holzmann im März dieses Jahres, nachdem man sich vor Gericht auf einen Vergleich geeinigt hatte, ordentlich gekündigt. Zurzeit leitet Holzmanns Stellvertreterin Claudia Richter die Tourist-Info kommissarisch.