1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Neue Wanderwochen in der Nationalparkregion: Jetzt anmelden

Freizeit : Vom „kleinen Märker“ und dem großen Nahesteig

Wandern in der Walpurgisnacht und die Einweihung von Premiumwegen miterleben – das sind nur zwei Angebote in einem Paket, das die Touristiker in der Nationalparkregion geschnürt haben.

Noch ist der Winter nicht vorbei, doch die Tourist-Informationen haben die wärmeren Tage schon fest im Blick. En masse werden Werbebroschüren und andere Materialien auf Messen verteilt und verschickt. Zum Beispiel für die Wanderwochen Nationalpark Hunsrück-Hochwald, die  in diesem Jahr vom 25. April bis zum 10. Mai stattfinden. „Wir haben aktuell 10 000 Flyer im Umlauf“, sagt Kerstin Thommes, Leiterin der Tourist-Information Morbach. Der Flyer sei auf allen Messen, die sie und ihr Team gerade besuchen, mit dabei. Denn die Touristiker wollen auch Wanderer aus anderen Regionen erreichen.

Die Keimzelle der Veranstaltungsreihe war die gemeinsame Wanderwoche der Tourist-Informationen Thalfang und Morbach im Jahr 2014. 400 Menschen hatten damals zum Auftakt die Frühlingswanderung in Malborn besucht, zwischen 15 und 20 Menschen hatten an vier weiteren Angeboten teilgenommen.

Inzwischen gibt es knapp 1000  Teilnehmer und acht Partner. Neben Morbach und Thalfang sind es Baumholder, Birkenfeld, EdelSteinLand (Idar-Oberstein und Herrstein-Rhaunen), Hermeskeil, Nohfelden und Nonnweiler. Und 14 Angebote. Gemeinsame Kriterien der Touren: Es werden Wander-Highlights gezeigt. Und: Alle Angebote haben etwas mit Kulinarik zu tun. Das reicht von gefüllten Klößen über Spießbraten bis zu hausgemachten Kuchen.

Die Themenpalette ist breit: Zum Thema Hexen führt Nationalparkführerin Doro Dröschel durch die Walpurgisnacht (Wildenburg), im Rahmen einer „Scharfrichtertour“ geht es auf eine literarische Zeitreise ins Birkenfelder Land, und während einer „Bizzel-Tour“ werden eine Sektprobe und passende Anekdoten angeboten. Bei den beiden letztgenannten firmiert nicht (nur) die jeweilige Tourist Information als Veranstalter, sondern die Erlebnis Nationalpark GmbH (ENP). Auch der Partner McTrek-Outdoor Sports ist wieder mit dabei.

Die Wanderung der TI Morbach  am Sonntag, 26. April, führt zur heutigen Energielandschaft Morbach, wo früher das größte Munitionsdepot der Amerikaner in Europa war. Und passend zu diesem Ambiente liest der ehemalige ARD-Korrepondent Werner Sonne aus seinem Buch „Das Leben mit der Bombe“. Es  handelt von der Geschichte und Gegenwart der Atombomben in Deutschland – auch im Hunsrück. Auch Nicht-Wanderer können teilnehmen. Die Tourist-Information Morbach veranstaltet die Lesung gemeinsam mit dem Verein Kunst im Gewächshaus.

Es gibt nicht nur spannende Themen und Ziele, sondern auch besondere Zielgruppen: Angeboten wird etwa eine Wanderung für Singles am 3. Mai. Der Vorteil: Die Teilnehmer wandern  mit Gleichgesinnten.

Im Rahmen der Wanderwochen werden zwei Premiumrouten eingeweiht: der Nahesteig zwischen Idar-Oberstein und Birkenfeld am Sonntag, 26. April, und das Traumschleifchen „Der kleine Märker“ rund um Thalfang (der Volksfreund berichtete) am Mittwoch, 29. April. Dabei handelt es sich um den ersten Premiumspazierweg, der sich vor allem an Familien mit Kinder richtet. „Wir haben mehrere Ruheorte mit Ausblick, einen relativ hohen Pfad­anteil und noch den Kurpark eingebunden“, hebt Daniel Thiel, Leiter der Tourist-Info Thalfang, die Vorzüge des Traumschleifchens hervor. Und ihm ist noch eines ganz wichtig: „Wem es auf einer solchen Tour gefällt, der kommt vielleicht später auch mal wieder, um hier Urlaub zu machen.“

Übrigens: Die Veranstalter empfehlen, nicht zu lange zu warten. Für alle Wanderungen gibt es einen Anmeldeschluss.