Neuer Ausstellungskatalog zur Schlacht bei Klausen

Neuer Ausstellungskatalog zur Schlacht bei Klausen

Um den polnischen Thron ging es in den Jahren 1734/35 in der Schlacht bei Klausen. Derzeit ist in Bernkastel-Kues eine Wanderausstellung zu dem Thema zu sehen. Jetzt gibt es auch einen Katalog.

Bernkastel-Kues/Klausen. Zur aktuellen Wanderausstellung "Der Krieg an der Mittelmosel und im Hunsrück 1734/35 - 280 Jahre Schlacht bei Klausen" ist ein reich bebilderter Katalog von Marco Brösch und Tom Müller erschienen. Er enthält Texte der Informationstafeln sowie die Abbildungen und Beschreibungen aller Exponate, die in der Ausstellung erstmals gezeigt werden.
Die Broschüre gilt als aktuellste Dokumentation der kriegerischen Auseinandersetzung in den Jahren 1734/35, bei der die gesamte Mittelmosel- und Hunsrück-Region in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Ausstellung ist bis zum 20. März jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie an den Sonntagen, 24. Januar, 21. Februar und 20. März von 14 bis 18 Uhr im St. Nikolaus-Hospital/Cusanusstift in Bernkastel-Kues zu besichtigen.
Der Katalog ist im Cusanus-Stift sowie bei der Ortsgemeinde Klausen, Eberhardstraße 3, 54524 Klausen, E-Mail: Gemeindeverwaltung@klausen.de für 12,50 Euro erhältlich. red
Marco Brösch und Tom Müller: Der Krieg an der Mittelmosel und im Hunsrück 1734/35 - 280 Jahre Schlacht bei Klausen, Katalog zur Wanderausstellung, hg. von der Projektgruppe Schlacht bei Klausen, 2015, 12,50 Euro.

Mehr von Volksfreund