1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Neuer Leiter des Morbacher Turnvereins will Menschen bewegen

Neuer Leiter des Morbacher Turnvereins will Menschen bewegen

Für die rund 830 Mitglieder des Turnvereins 09 Morbach beginnt das Jahr mit einem Wechsel in der Position des ersten Vorsitzenden. Der "Neue" ist jedoch kein Unbekannter. Denn Hans-Jürgen Schuh hat sich bereits 15 Jahre als zweiter Vorsitzender für den Verein engagiert.

Morbach. (urs) Allzu viel wird sich für den neuen Chef des Turnvereins Morbach nicht ändern. Schließlich hat Hans-Jürgen Schuh auch in den 15 Jahren als zweiter Vorsitzender viele Termine wahrgenommen. Der bisherige "Erste", Berno Huber, wohnt seit Jahren in Köln. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung wurde daher auf eine Änderung gedrängt.

"Das Gespann bleibt - nur in getauschten Positionen", betont Schuh. Er wird sich auch künftig um die sechs Abteilungen - Turnen, Handball, Ski, Leichtathletik, Volleyball sowie Reiten und Voltigieren - kümmern und deren Spiele und Sitzungen besuchen. Zusätzlich kommen Repräsentationspflichten auf ihn zu.

So wie am Samstag, wenn er zum traditionellen Drei-Königs-Schauturnen (siehe Extra) begrüßen wird. Bisher habe er eher selten Reden halten müssen. An einer Laudatio am Ehrentag des 2009 gefeierten 100. Vereinsjubiläums habe er schon einige Tage geschrieben, räumt der zehnte Vorsitzende der langen Vereinsgeschichte ein. Aber auch so investiert der 50-Jährige viel Zeit für die aktuell 829 Mitglieder. Vor allem sonntags sitze er oft für den Turnverein am Schreibtisch.

Doch als Mann, der die Notwendigkeit sportlicher Betätigung verinnerlicht hat, macht er das gern. Ihm und dem Verein sei es "ein großes Anliegen, Menschen zu bewegen". Immerhin rangierten Herz-/Kreislauferkrankungen mit 365 000 Sterbefällen in 2009 auf Platz eins der Liste der Todesursachen in Deutschland.

Daher freut ihn, dass ein Sinneswandel festzustellen ist. Sogar um fünf Uhr begegne er immer öfter Joggern: "Schön, dass sich die Leute mehr bewegen." Dass der Turnverein künftig ein Auge auf die Interessen von Senioren haben will, hat aber andere Gründe. Die ältere Generation sei die einzige, die noch wachse, verweist Schuh auf den Rückgang der Morbacher Grundschülerzahlen von heute 140 auf 79 in vier Jahren. Für Kinder und Jugendliche gebe es schon viele Angebote, die "sportlich Engagierte, die ihre Kinder wohlbehütet im Turnverein wissen, auch nutzen."

Ein Plus des Vereins ist die Mitgliedschaft in der Kunstturnvereinigung (KTV) Nahetal-Niederwörresbach, dem rheinland-pfälzischen Leistungszentrum. Sie ermögliche es, "Leistungsturnen auf hohem Niveau anzubieten" - und ohne weite Wege.

Aber auch die neue Tartanbahn am Sportplatz sei von Vorteil. 2010 hätten 28 Erwachsene und Jugendliche das Deutsche Sportabzeichen abgelegt, 2009 sogar 43.

Der Verein biete wöchentlich 44 Trainingseinheiten an, die teils auch Nichtmitglieder nutzen können. Die Vielzahl stehe und falle mit den zeitlichen Möglichkeiten der Übungsleiter - darunter etliche professionelle Sportlehrer, von denen einige seit Jahren dabei seien. ExtraTermine des Turnvereins: Samstag, 8. Januar: Drei-Königs-Schauturnen, Donnerstag, 2. Juni, Christi Himmelfahrt: Götzwanderung, Samstag, 6. August: 8. Swim and Run, Samstag, 1. Oktober: 11. Crossduathlon, Samstag, 5. November: Gau-Meisterschaften im Minitrampolin. Über konkrete Angebote und Trainingszeiten informiert die Internetseite www.tv-morbach.de. Bei weiteren Fragen hilft die Geschäftsstelle mit Pia und Wolfgang Roth weiter: Lerchenweg 1, Telefon 06533/947317. (urs)