Neuer Name für Elektro-Innung

BERNKASTEL-WITTLICH. (red) Die ehemalige Elektro-Innung Bernkastel-Wittlich hat im Hotel "Zehnthof" in Ürzig ihre Jahreshauptversammlung gehalten und dabei ihren neuen Titel, "Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik Bernkastel-Wittlich", eingeführt.

Obermeister Helmut Beucher aus Zeltingen-Rachtig kritisierte in der Versammlung die Forderung nach einer Ausbildungsplatzabgabe und appellierte an seine Kollegen, die diesbezüglichen Angebote der Innung, der Kreishandwerkerschaft und der Handwerkskammer zu nutzen. Höhepunkt der Versammlung war die Umbenennung der Innung in "Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik Bernkastel-Wittlich". Die Mitglieder wollen auf diesem Wege verdeutlichen, dass sie den Anforderung des Marktes gewachsen sind. Auch die Umsetzung der neuen Rahmenlehrpläne für die Elektrohandwerke bringe der neue Namen zum Ausdruck. Ebenfalls Tagesordnungspunkte waren Formalien wie Jahresrechnung und Haushaltsplan, die Geschäftsführer Peter Karst vorstellte und erläuterte und die die Mitglieder ohne Vorbehalte beschlossen.