1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Neuer Wanderweg in Reil ideal für Familienwanderungen

Neuer Wanderweg in Reil ideal für Familienwanderungen

100 Meter über der Mosel verläuft der neue, zwei Kilometer lange Wanderweg R4a. Er eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Die Gemeinde Reil hat den Weg nun gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat eröffnet.

Reil. Gute Nachricht für alle Wanderfreunde: Der neue Wanderweg R4a rund um den 100 Meter über der Mosel gelegenen Reiler Ortsteil "Heißer Stein" ist eröffnet.
Der Weg bietet an zwei Aussichtspunkten Panoramaausblicke auf die Mosel, den Nachbarort Burg bis hin nach Starkenburg und moselabwärts bis Pünderich.
Er ist mit seinen nur zwei Kilometern Länge, etlichen Ruhebänken, einer kleinen idyllisch gelegenen Kapelle und einem Kinderspielplatz auch für Familienwanderungen geeignet.
Zur Eröffnung des neu befestigten und ausgeschilderten Weges veranstaltete die Gemeinde Reil/Arbeitskreis Tourismus in Kooperation mit dem Pfarrgemeinderat Reil am Samstag, 27. April, einen Wandertag, an dem neben Ortsbürgermeister Artur Greis auch die Reiler Weinkönigin Verena Dauns teilnahm.
Thema Hildegard von Bingen


Unter dem Motto "Auf den Spuren der Hildegard von Bingen" stand am Sonntag, 28. April, eine weitere Wanderung auf dem Programm. Dabei führte der Weg hinein in die Reiler Weinberge über den Reiler Hals bis hinauf zur Hindenburghöhe und am Wildgehege von Willi Greis vorbei zurück ins Dorf.
Dieser Ausflug war dem Leben und Wirken der Hildegard von Bingen gewidmet. Pfarrer Matthias Hermes stellte in Kurzvorträgen die Wirkungsfelder von Hildegard als Äbtissin, Visionärin, Schriftstellerin, Komponistin und Ärztin vor.
Zudem boten Mitglieder des Pfarrgemeinderates an vier Stationen der Wanderung Speisen an, die sich an Hildegards Ernährungskunde orientierten: So gab es beispielsweise Dinkelbrot mit Bärlauch-Quark, Fenchelsuppe mit Liebstöckel, Sellerie und Petersilienwurzel sowie Putenfleisch-Spieße. red