Neues rund ums Festspiel an der Kirmes

Neues rund ums Festspiel an der Kirmes

Wittlich (red) Viel Neues wird es in diesem Jahr beim Säubrenner-Festspiel am Kirmesfreitag geben. Nach dem Abschied von Schdäächamattes Adi Kaspari und dem einstweiligen Abschied seiner Gegenspielerin Rita Neukirch haben sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen.


Albert Klein, aus dessen Feder das Spiel stammt, hat gemeinsam mit Chronist und Stadtschreiber Detlev Boor sowie mit Clara Boor, der neuen Sauhirtin "Schdäächa-Walli", etliche Szenen geändert oder neu ausgedacht.
Das Schauspiel um die Eroberung der Stadt durch den Ritter von Ehrenberg anno 1397, an dem sich zwei Musikzüge, der Reitverein, die Freiwillige Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr und mehr als 100 Schauspieler beteiligen, bleibt in seinen Grundzügen jedoch unverändert. Bürgermeister Joachim Rodenkirch wird sich selbst und auch seinen Vorgänger von vor 620 Jahren auf der Bühne verkörpern.
Das Säubrenner-Festspiel am Kirmesfreitag, 18. August, beginnt um 21.30 Uhr im Stadtpark Rommelsbach.

Mehr von Volksfreund