1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Neues Seminar für Berufsrückkehrerinnen

Neues Seminar für Berufsrückkehrerinnen

Ein neues Seminar für Frauen, die nach Trennung, Scheidung oder Familienphase wieder in das Berufsleben einsteigen wollen, beginnt am 19. Januar in der Akademie der Christlichen Erwachsenenbildung (CEB) in Trier, Am Wissenschaftspark 29, auf dem Petrisberg. Es erstreckt sich über sechs Monate.

Trier. Frauen, die nach der Familienphase wieder in den Beruf ensteigen wollen, erhalten Hilfe im neuen Kurs der CEB Akademie Trier. Gefördert wird der sechsmonatige Kurs vom Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen und unterstützt von der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Trier-Saarburg, Anne Hennen, der Frauenbeauftragten der Stadt Trier, Angelika Winter, und den Mitgliedern des Arbeitskreises Frauen und Arbeit Trier.
Auf Initiative des Orientierungsseminars für Frauen I trafen sich jetzt zum ersten Mal 18 Frauen aus fünf verschiedenen Kursen zu einme ausführlichen Informations- und Erfahrungsaustausch.
Initiiert worden waren die Seminare für Wiedereinsteigerinnen von der Gleichstellungsbeauftragten Anne Hennen sowie von Beate Gores als Dozentin und Coach. An diesem Abend berichteten die Frauen über ihren erfolgreichen Wiedereinstieg in das Erwerbsleben, und eine Teilnehmerin meinte: "Das hätte ich schon viel früher machen sollen. Das Seminar hat mir viel neues Selbstvertrauen gegeben und mich sehr gut auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet." Höhepunkt der Veranstaltung war eine Lesung aus dem Buch "Nach mir kräht kein Schwein", in dem über den schwierigen Einstieg in die Erwerbstätigkeit nach Trennung und Familienphase berichtet wird. red

Ausführliche Informationen zu dem neuen Seminar erhalten Interessentinnen bei Anne Hennen, CEB Akademie, Telefon 0651/1460610, per E-Mail an: trier@ceb-akademie.de; oder aber bei Anne Hennen, Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Telefon 0651/715253; E-Mail an: anne.hennen@trier-saarburg.de