Neun tote Füchse am Rastplatz

RIVENICH. (mai) Neun tote Füchse hat die Autobahnmeisterei Wittlich in den vergangenen Tagen am Autobahnrastplatz Rivenich gefunden. Wie Winfried Valerius, Leiter der Autobahnmeisterei Wittlich, auf TV -Anfrage mitteilte, waren die Tiere alle angeschossen, zum Teil bereits verwest.

Die Autobahnpolizei ermittelt in dieser Sache. Laut Kreisverwaltung müssen Füchse nicht zwingend zur Tierkörperbeseitigungsanlage gebracht werden. Das ist erst nötig bei Tieren, die größer als Schafe sind. Füchse können außerhalb von Wasserschutzgebieten vergraben oder auf der Deponie Sehlem entsorgt werden. Wegen Tollwut müsse man sich keine Sorgen machen, Tollwut sei im nördlichen Rheinland-Pfalz seit Jahren nicht aufgetaucht. Die Autobahnpolizei Schweich bittet um Hinweise unter Telefon: 06502/91650.