1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Nicht Fiktion, sondern Wirklichkeit: Tatort Eifel

Nicht Fiktion, sondern Wirklichkeit: Tatort Eifel

Auf ungewöhnliche Art geht die Inhaberin eines Modegeschäfts in Daun derzeit auf Tätersuche: Mit dem Emblem des Krimifestivals "Tatort Eifel" sucht sie nach demjenigen, der dort am Montag, 12. September, eine Funktionsjacke gestohlen hat. Sachschaden: 130 Euro.

Daun. Nein, das ist kein Scherz. Was in einigen Dauner Geschäften auf Täfelchen unter "Tatort Eifel" in weißen, schwarzen und roten Lettern steht, ist wirklich passiert. Ein vermutlich männlicher Dieb hatte eine Herrenjacke im Modehaus Even in der Burgfriedstraße in Daun gestohlen. Daraufhin hatte die Geschäftsinhaberin Jacqueline Even eine Idee: "Wir verbinden den Ärger mit dem Krimifestival Tatort Eifel." Daher ließ sie die Nachricht vom Diebstahl im Stil von "Tatort Eifel" auf Schildchen drucken und präsentiert diese zwischen den Schaufensterpuppen. So bittet das Geschäft um Hinweise. Wenn diese zur Ergreifung des Täters führen, gibt es eine Belohnung für den Zeugen. Auch im Eiscafé, in der Tourist-Info, in einem Geschäft für Haushaltswaren und in anderen Läden in Daun stehen die Täfelchen aus. "Inzwischen haben sehr viele Leute nachgefragt und sich mit uns geärgert. Wenn es dazu führt, dass jeder sich ein paar Gedanken macht und ein bisschen besser aufpasst, ist das sehr viel wert", sagt Even. jur