1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Nicht Konkurrent, sondern Mitanbieter

Nicht Konkurrent, sondern Mitanbieter

WITTLICH. (sos) Tritt die Stadt in Konkurrenz zu den Sportvereinen, wenn sie im Vitelliusbad Kurse anbietet? Die Bedenken des PSV-Vorsitzenden Axel Henrichs weist der Bürgermeister vom Tisch (der TV berichtete).

"Von einer Existenzkrise zu sprechen, wenn zwei Leute zu uns kommen, da haben wir ein anderes Bild." Das sagte Bürgermeister Ralf Bußmer vor dem Stadtrat als Reaktion auf die öffentliche Kritik insbesondere des PSV-Vorsitzenden Axel Henrichs, der das Kursangebot der Stadt im Schwimmbad als "Rosinenpickerei" und "nicht zu den kommunalen Aufgabengebieten gehörend" bezeichnet hatte. Der Bürgermeister verwies vor dem Rat nochmals auf das große Einzugsgebiet Wittlichs (60 000 Menschen) unabhängig von der Einwohnerzahl plus den Ratsbeschluss von 2002. Damals wünschte man, durch gezielte Einzelmaßnahmen die Frequenz im Vitelliusbad zu erhöhen. "Das ist so stark nachgefragt worden, dass wir dem Wunsch unserer Kunden gefolgt sind." Diese städtische Position liegt Axel Henrichs jetzt auch schriftlich vor. Darin begründet der Bürgermeister gegenüber dem Verein weiter: "Unsere Kursangebote sind immer mit einer Schwimmbadnutzung verbunden und unterscheiden sich dahingehend gravierend von den Kursen anderer Anbieter. Wir sehen uns nicht als Konkurrenten, sondern reihen uns lediglich in eine Liste von Mitanbietern ein, die das Angebot zusätzlich erweitern. Außerdem belebt die Konkurrenz allgemein gängig das Geschäft." Wie auch vor dem Stadtrat betont Ralf Bußmer zudem als Hintergrund die finanzielle Situation der Stadt mit ihrem Haushaltsdefizit plus die Tatsache, dass das Vitelliusbad ein Zuschussbetrieb ist. Eine stetige Erweiterung und Attraktivitätssteigerung der Angebote im Bad seien wichtig. "Dies zeigt auch das Ergebnis eines überörtlichen Betriebsvergleichs für Bäderbetriebe, dem sich unser Bad im vergangenen Jahr erstmalig gestellt hat", schreibt der Bürgermeister: "Daraus geht hervor, dass andere Bäder ein größeres und breiter gefächertes Spektrum an Kursen anbieten. Das Stadtbad Trier wirbt zum Beispiel ausdrücklich mit dem Slogan ,Wir bieten mehr als Wasser'." Abschließend bittet der Stadtchef, "zu bedenken, dass das Hallenbad auch von mehreren Vereinen für gebührenpflichtige Schwimmkursen genutzt wird, die den Vereinen zur Einnahmebeschaffung dient".