Nicolas Bringuier im Cusanus-Geburtshaus

Nicolas Bringuier im Cusanus-Geburtshaus

Bernkastel-Kues. Am Sonntag, 30. Juli, um 17 Uhr findet das zweite Konzert der Mosel Festwochen-Reihe "Musikalische Auslesen" mit jungen Nachwuchspianisten im Cusanus Geburtshaus in Bernkastel-Kues statt. Der französische Pianist Nicolas Bringuier spielt Werke von Beethoven, Liszt, Debussy und Scriabin.

Bringuier erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht, mit 13 begann er sein Studium am Konservatorium, und mit 16 hatte er sein Diplom "mit Auszeichnung" und die Zulassung zum Konzertexamen in der Tasche. Seit 2001 studiert der 25-jährige Pianist an der Universität der Künste in Berlin. Seine Konzerttätigkeit bewegt sich bislang vorwiegend auf französischen Bühnen, aber auch bei vielen internationalen Festivals war er zu Gast. Er war auf Tournee mit den Prager Philharmonikern und wirkte bei Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen großer Orchester mit. 2002 erscheint seine erste eigene CD mit den 24 Préludes von Chopin. Auf dem Programm des Konzerts am Sonntag steht Beethovens Klaviersonate A-Dur op. 101, entstanden 1815, in einer Zeit, als der Komponist aufgrund seiner beginnenden Taubheit unter schweren Depressionen litt. Es folgt "Vallée d'Obermann" aus Liszts Klaviersammlung "Années de Pèlerinage". Im zweiten Teil erklingen die "Bilder" eins bis acht aus Debussys Préludes II, sowie Scriabins Klaviersonate Nr. 5 op. 53. Weitere Konzerte am 6. August mit Michail Namirowsky (Moskau) und am 13. August, mit Rinko Hama (Tokyo). Karten und Infos unter Telefon 06531/3000 oder im Internet: www.moselfestwochen.de

Mehr von Volksfreund