Niederburg in Manderscheid ist die richtige Antwort im TV-Heimatquiz

Menschen, die sich mit der mittelalterlichen Geschichte im Landkreis Bernkastel-Wittlich auskennen, haben die Antwort auf das Rätsel in unserem Heimatquiz problemlos gefunden. Die richtige Antwort ist C: Niederburg in Manderscheid.

Manderscheid. (cmk) Die Niederburg in Manderscheid steht auf einem Felsen über dem Liesertal und wurde vermutlich 1133 gebaut. Wilhelm V. von Manderscheid hat sie im 14. Jahrhundert erweitert. Dadurch kam es zu einem Konflikt mit Kurfürst Balduin. 1346 bis 1348 belagerte er die Burg vergeblich. Danach stieg das Manderscheider Adelsgeschlecht zu einem der angesehensten in der Eifel auf.

Der Niedergang der Niederburg begann im 17. Jahrhundert, als die Burg im Dreißigjährigen Krieg schwer beschädigt wurde. 1794 zerstörten die französischen Revolutionstruppen die Burg. Seit 1899 ist die Ruine im Besitz des Eifelvereins, der sie zusammen mit der Verbandsgemeinde Manderscheid renoviert hat.

Die Spukgeschichte von der Niederburg besagt, dass 1844 in der Wand neben dem großen Wachtturm in einer zugemauerten Nische ein Skelett gefunden wurde. Angeblich soll ein Manderscheider Graf seine Tochter mit einem Knecht erwischt haben. Der Knecht wurde getötet, die Tochter eingemauert und eine Zeit lang am Leben gehalten. Der Spuk der Tochter soll erst aufgehört haben, nachdem sie in einem christlichen Grab beerdigt worden ist.

Gewinner: Zwei Veranstaltungsgutscheine gehen an Marlene Metz aus Neidenbach. Josef Leuschen aus Jünkerath bekommt das Buch "Tatort Eifel 2", und Irgard Packheiser aus Bernkastel-Kues erhält eine Lucky-Stoffpuppe.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Bis zum nächsten Heimatquiz am Samstag, 28. August.