1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Niederscheidweiler: Verleihung der Ehrenbürgerrechte an Inge Sliwka

Auszeichnung : Inge Sliwka wird Ehrenbürgerin von Niederscheidweiler

(red) Die Ortsgemeinde Niederscheidweiler gratuliert Inge Sliwka im Namen aller Einwohnerinnen und Einwohner zur Verleihung der Ehrenbürgerrechte. Ortsbürgermeister Stefan Koch (rechts) überreichte ihr die Urkunde.

Der Gemeinderat hatte diese Ehrung am 14. Juli einstimmig beschlossen. Sie soll Sliwkas Verdienste um ihr Heimatdorf besonders würdigen. Mit ihr sind auch die Ratsmitglieder der vergangenen Jahre Geehrte. Für ihrer aller Leistung steht sie stellvertretend. Dass Inge Sliwka sich die Ehrenbürgerschaft somit quasi teilt, soll ihre Leistung für ein gutes Miteinander noch unterstreichen.

Coronabedingt war keine Feier mit der Dorfgemeinschaft möglich, sondern nur unter Einhaltung der gängigen Auflagen im kleinen Kreis. Der Ehrung schloss sich die Verbandsgemeinde Wittlich-Land an. Fritz Kohl, geschäftsführender Erster Beigeordneter, sprach dankende Worte.

Für die Ortsgemeinde ist die insgesamt 25-jährige Ratszugehörigkeit Sliwkas und nach ihrer Funktion als Erste Beigeordnete das 15-jährige Wirken als Ortsbürgermeisterin an erster Stelle zu nennen. Mit Weitblick, besonderem Engagement und Neutralität konnte sich Niederscheidweiler zu einem attraktiven Dorf entwickeln. Vieles trägi Inge Sliwkas für die damalige Zeit weitsichtige und zukunftsträchtige Handschrift.

Beispielhaft ist die Entwicklung des Neubaugebiets zu nennen, die es ermöglichte, sich dem demografischen Wandel zur richtigen Zeit – entgegen zu stellen. Nach der Kanalisation, neuen Versorgungsleitungen und dem Bau der Kläranlage wurden annähernd alle Gemeindestraßen und die Kreisstraßen im Ort ausgebaut. Fortlaufend bekam die Dorferneuerung Aufmerksamkeit. Auch das zweckmäßige Bürgerhaus wurde in ihrer Amtszeit ausgebaut.

Inge Sliwka war fast 45 Jahre tatkräftig im Pfarrgemeinderat und viele Jahre im damaligen Pfarrverbandsrat Gillenfeld. Darüber hinaus war sie in vielen Gremien der Grundschule und des Cusanus-Gymnasiums Wittlich für Eltern und Schüler aktiv.

Gerne hat Sliwka mit viel Herzblut die Dorfjugend gefördert. Ortsvereine und Gruppierungen bekamen wohlwollende Unterstützung. Dass sie den Seniorenclubs vor über 40 Jahren mitgründete und den Seniorentag ausrichtetet, zeigen das Spektrum ihres sehr sozialen Wesens.

Die Eifelerin pflegte laufend das gute Miteinander mit Oberscheidweiler. Dies wurde vor allem deutlich bei der Vorbereitung für das gemeinsame Festjahr zu 1100 Jahren Nieder- und 850 Jahren Oberscheidweiler 1993/1994 – Motto: Zwei Dörfer, ein Festjahr – und in den jährlichen gemeinsamen Terminabstimmung mit Gemeinden, Kirchengemeinde und Vereinen.

Lange unterstützte die Ehrenbürgerin regelmäßig die Arbeit in der Klosterbuchhandlung der Abtei Himmerod ist damit auch angenehme, weltoffene Ansprechpartnerin für viele Gäste und Besucher. Bis heute unterstützt sie in Wittlich durch „Kaufen mit Herz“ den Kinderschutzbund.