Brauchtum Einfallsreicher Nikolaus in Horath

Horath · In Horath konnten sich die Kinder freuen

 Einfallsreicher Nikolaus Horath. Mit einem großen Schlitten samt selbst gebauten Rentieren zog der Nikolaus durch Horath. Mehr als 40 Kinder freuten sich auf seinen Besuch ? und auf ihre Nikolaustüten. Unter Berücksichtigung der coronabedingten Vorschriften wurden sie dieses Mal nicht in der Hochwaldhalle überreicht. Stattdessen fuhr der Schlitten anhand einer Anmeldeliste Häuser an, vor denen Nikolaus (Markus Nehren) und Rentiere-Gespann-Lenker (Stefan Rentmeister) erwartet wurden. Die kreative Bescherung ist ebenso engagierten Mitgliedern und vielen Arbeitsstunden des örtlichen Bürgervereins zu danken wie zum 11. November per Handwägelchen verteilte Martins-Brezeln.

Einfallsreicher Nikolaus Horath. Mit einem großen Schlitten samt selbst gebauten Rentieren zog der Nikolaus durch Horath. Mehr als 40 Kinder freuten sich auf seinen Besuch ? und auf ihre Nikolaustüten. Unter Berücksichtigung der coronabedingten Vorschriften wurden sie dieses Mal nicht in der Hochwaldhalle überreicht. Stattdessen fuhr der Schlitten anhand einer Anmeldeliste Häuser an, vor denen Nikolaus (Markus Nehren) und Rentiere-Gespann-Lenker (Stefan Rentmeister) erwartet wurden. Die kreative Bescherung ist ebenso engagierten Mitgliedern und vielen Arbeitsstunden des örtlichen Bürgervereins zu danken wie zum 11. November per Handwägelchen verteilte Martins-Brezeln.

Foto: Ursula Schmieder

(urs) Mit einem großen Schlitten samt selbst gebauten Rentieren zog der Nikolaus durch Horath. Mehr als 40 Kinder freuten sich auf seinen Besuch  und auf ihre Nikolaustüten. Unter Berücksichtigung der coronabedingten Vorschriften wurden sie dieses Mal nicht in der Hochwaldhalle überreicht. Stattdessen fuhr der Schlitten anhand einer Anmeldeliste Häuser an, vor denen Nikolaus (Markus Nehren) und Rentiere-Gespann-Lenker (Stefan Rentmeister) erwartet wurden. Die kreative Bescherung ist ebenso engagierten Mitgliedern und vielen Arbeitsstunden des örtlichen Bürgervereins zu verdanken wie zum 11. November per Handwägelchen verteilte Martins-Brezeln.

Foto: Ursula Schmieder

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort