1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Noch mehr Sonnenenergie für Hasborn

Noch mehr Sonnenenergie für Hasborn

Bebauungsplan Photovoltaikanlage Teil II, Vorstellung des neuen Geltungsbereiches und Aufstellungsbeschluss stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Hasborn, an der nur wenige Bürger teilnahmen.

Hasborn. (mkl) Bürgermeister Hajo Neumes informierte über den neuen Geltungsbereich, "Auf Heckert/Mohrenlay, Gemarkung Niederöfflingen". Von der ursprünglichen Fläche für die Errichtung der Photovoltaikanlage Teil II soll Abstand genommen werden, da der mögliche Betreiber Bedenken zur Bodenbeschaffenheit geäußert hatte. Kreisverwaltung und Verbandsgemeinde signalisierten bei Vorgesprächen zur möglichen Änderung des Flächennutzungsplans bereits grünes Licht. Wolfgang Schmitz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Manderscheid, teilte ebenfalls mit, dass die Erweiterung der Fläche in der kommenden Ratssitzung Thema sei. Der Hasborner Rat hatte keine Bedenken und fasste einen einstimmigen Beschluss.

Zur Photovoltaik-Anlage, die im vergangenen Jahr nördlich von Hasborn ans Netz ging, teilte Neumes mit, dass laut Mitteilung RWE mittlerweile mehr als 500 000 Kilowattstunden produziert wurden. Dies habe die Erwartungen um 180 000 Kilowattstunden übertroffen.