Norbert Frings erhält Landesverdienstmedaille

Norbert Frings erhält Landesverdienstmedaille

Norbert Frings aus Wittlich, leitender Chefarzt der Capio Mosel-Eifel-Klinik in Bad Bertrich, wurde für sein langjähriges Engagement in der Deutschen Venen-Liga mit der Landesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Trier/Wittlich. (red) Viele Jahre hat sich Dr. Norbert Frings ehrenamtlich bei der Deutschen Venen-Liga engagiert. Jetzt erhielt er aus der Hand von Josef Peter Mertes, dem Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Mertes sagte in seiner Dankesrede: "Mit großem Einsatz unterstützen Sie seit vielen Jahren die Deutsche Venen-Liga und beraten Mitglieder und Nicht-Mitglieder in allen Fragen der Venenerkrankungen, ihrer Prävention und Behandlung."

Norbert Frings unterstützt die Deutsche Venen-Liga seit ihrem Bestehen mit seiner ehrenamtlichen medizinischen Beratungstätigkeit. Obwohl er leitender Chefarzt in der Capio Mosel-Eifel-Klinik ist und dadurch beruflich stark beansprucht wird, hat er sich in den vergangenen 22 Jahren ehrenamtlich für die Deutsche Venen-Liga im hohen Maß engagiert.

Auf Bundesebene berät der 61-jährige Frings die Venen-Liga beim Erstellen der Informationsbroschüren, beim Gestalten der Internetplattform sowie bei der Arbeit des Pressebüros. Er ist Autor der Vereinszeitschrift "Venenspiegel", die zwei Mal jährlich mit einer Auflage von 25 000 Exemplaren erscheint.

Auch in der Ausbildungsstätte aktiv



Darüber hinaus berät Frings die regionalen Geschäftsstellen der Deutschen Venen-Liga und unterstützt die Deutsche Venenakademie, Ausbildungsstätte im Bereich der Venenheilkunde, durch seine fachliche Beratung.

"Dieses langjährige und ehrenamtliche Engagement rechtfertigt die Auszeichnung mit der Verdienstmedaille des Landes Reheinland-Pfalz", sagte der ADD-Präsident abschließend.

Mehr von Volksfreund