Nostalgische Spielwelten

Hast du dich schon einmal gefragt, womit Kinder in früheren Zeiten gespielt haben, als es noch keine elektronischen Spielsachen gab? Die Antwort darauf gibt eine Ausstellung im Hunsrückhaus am Erbeskopf. Sie wird am Freitag, 29. November, 10 Uhr eröffnet und ist dann bis zum 7. Januar zu sehen.


Spielzeug von anno dazumal verwandelt den Seminarraum des Hunsrückhauses in eine nostalgische Spielwelt. Gemeinsam mit dem Spielzeugmuseum Trier, dem Freilichtmuseum Bad Sobernheim, der Züscher Künstlerin Ursula Stimmler und weiteren Ausstellern zeigt das Hunsrückhaus, dass liebgewordene Dinge die Zeiten überdauern.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 3,50 Euro (ermäßigt 2,50 Euro) und für Kinder 2 Euro. Familien zahlen 7,50 Euro.
Veranstalter: Kulturelles rund um Thalfang und Hunsrückhaus. red
Weitere Informationen unter
Telefon 06504/778.