1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

"Ökologische Standards akut bedroht"

"Ökologische Standards akut bedroht"

Das Freihandelsabkommen TTIP hat im Mittelpunkt eines Vortrags gestanden, zu dem die Ökologische Partei Deutschlands (ÖDP) eingeladen hatte. Europaabgeorndneter Professor Dr.

Klaus Buchner sprach sich deutlich gegen die Verabschiedung des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA aus.
Er betonte, der Einfluss von TTIP auf das Wirtschaftswachstum werde von der Politik maßlos überschätzt. Selbst Wirtschaftsinstitute, die TTIP positiv gegenüberstünden, rechneten nur mit einem zusätzlichen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 0,06 Prozent im Jahr.
Landtagswahl 2016


Falls TTIP verabschiedet werde, seien ökologische und soziale Standards akut bedroht. Der ÖDP-Abgeordnete prangerte auch das Demokratiedefizit an, das die Verhandlungen von TTIP begleite. Denn die TTIP-Verhandlungen würden im Geheimen geführt. Was die Auswirkungen von TTIP auf die Kommunen anbelangt, so werde laut Buchner der Privatisierungsdruck zunehmen. Eigene Konzepte, etwa im Bereich des umweltfreundlichen oder sozialverträglichen Wirtschaftens, wären dann kaum noch möglich.
Auch könnten sich Kommunen, wenn TTIP Realität wird, kaum mehr gegen umweltschädliche Unternehmen wehren. red