1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ohne Führerschein und unter Drogen: Polizei stoppt rasenden Rollerfahrer bei Birkenfeld

Ohne Führerschein und unter Drogen: Polizei stoppt rasenden Rollerfahrer bei Birkenfeld

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen 30-jährigen Rollerfahrer auf der B 41 bei Dienstweiler (Kreis Birkenfeld) gestoppt. Der Fahrer muss sich gleich wegen vier Verstößen verantworten.

Einer Polizeibeamtin, die mit ihrem eigenen Auto auf der B 41 aus Richtung Birkenfeld unterwegs war, fiel am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr ein auf der Fahrbahnmitte fahrender Rollerfahrer auf. Der 30-Jährige machte laut Polizei nach Hupzeichen einen Schlenker zurück auf seine Fahrspur und fuhr in Richtung Birkenfeld weiter.

Die Beamtin alarmierte die Polizei Birkenfeld und folgte dem Rollerfahrer. In Birkenfeld überfuhr der 30-Jährige dann erneut die Mittellinie und fuhr in Schlangenlinien, wobei er die komplette Fahrbahnbreite nutzte.

Schließlich konnte die Polizei den Rowdy bei Dienstweiler stoppen. Bei der Verkehrskontrolle stellte die Polizei fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Zudem gestand der Fahrer ein, dass der Roller schneller als die erlaubten 45 km/h fahren könne. Außerdem besitze er keine Fahrerlaubnis. Weiterhin stellte die Polizei fest, dass der Mann ein längst abgelaufenes Versicherungskennzeichen von 2013 benutzte. Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ihn erwartet nun ein Strafverfahren, so die Polizei.