1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Open-Air-Aufführung "Die andere Heimat" in Morbach mit Regisseur Edgar Reitz

Open-Air-Aufführung "Die andere Heimat" in Morbach mit Regisseur Edgar Reitz

Am Freitag und Samstag zeigt die Gemeinde Morbach im Freiluftkino das vierstündige Filmepos "Die andere Heimat" des aus Morbach stammenden Regisseurs Edgar Reitz. Der Filmregisseur will an beiden Abenden anwesend sein.

An diesem Wochenende steht Morbach erneut im Zeichen des Filmregisseurs Edgar Reitz. In der Biergasse zeigt die Gemeinde Morbach unter freiem Himmel über zwei Abende verteilt den Edgar-Reitz-Film "Die andere Heimat". Das Werk des aus Morbach stammenden Regisseurs wurde 2013 erstmals aufgeführt und ist mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Darunter befinden sich der deutsche Filmpreis in Gold für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch.
Die Vorführung findet in der Morbacher Biergasse statt, weil sich dort das Elternhaus des Filmregisseurs befindet. Heute ist darin das Café Heimat, das mit zahlreichen Bildern aus der Filmreihe dekoriert ist. Im Obergeschoss des Hauses befindet sich eine Ausstellung zur Filmreihe.
Der Beginn der Aufführungen ist sowohl am Freitag als auch am Samstag um 21.30 Uhr. Die Teilung des Films ist der Länge von vier Stunden geschuldet: Wegen der Helligkeit kann die Aufführung erst um 21.30 Uhr gestartet werden, sagt der Morbacher Bürgermeister Andreas Hackethal. Reitz hat angekündigt, an beiden Tagen anwesend zu sein.
Bereits am Freitagvormittag wird die Biergasse für den Verkehr gesperrt, weil zwischen den Häusern Mettler und Metzgerei Kneppel eine Leinwand aufgebaut und in der Biergasse Stühle für 350 Zuschauer aufgestellt werden. Durch den Anstieg der Straße sei jedem Besucher eine gute Sicht möglich, sagt Hackethal. "Ich rechne damit, dass die Aufführung ausverkauft sein wird", sagt er. Lediglich einige Restkarten seien noch zu haben. Zahlreiche Einheimische seien unter den Kartenkäufern, aber auch "Heimat"-Fans aus der weiteren Region sowie aus Nordrhein-Westfalen und der Morbacher Partnerschaftsgemeinde Pont-sur-Yonne hätten Karten bestellt. Die Besucher mit der weitesten Anreise kommen vermutlich aus England.
Viele auswärtigen Besucher bleiben das Wochenende über in der Gemeinde und nehmen am Samstag an einer geführten vierstündigen Busrundfahrt an die Drehorte der Filmreihe Heimat teil. Besucher aus Boppard, Darmstadt und Hamburg hätten sich für die Tour angemeldet, auf der die Teilnehmer von Helga Hammen zahlreiche Informationen rund um den Film erhalten. Hammen begleitet das Schaffen des Morbacher Regisseurs seit vielen Jahren. Auch hier seien nur noch wenige Plätze frei, sagt der Bürgermeister.
Die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung stehen gut, sagt Hackethal. "Die Wetterprognosen verheißen trockenes Wetter bei angenehmen, abendlichen Temperaturen." cst
Infos und Karten unter Telefon 06533/71-117