Organisationen üben gemeinsam

Bei nächtlichen Bränden ist es wichtig, dass der Einsatzort möglichst gut ausgeleuchtet ist. THW und Feuerwehr haben deshalb in Arenrath gemeinsam geübt. Wer will, konnte die technische Ausstattung ausprobieren.

Arenrath. In Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Arenrath haben Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW), Ortsverband Wittlich, in der Ortsmitte von Arenrath geübt. Schwerpunkt war das Ausleuchten einer Einsatzstelle nach einem angenommenen Gebäudebrand. Die beteiligten Einsatzkräfte sollten das Innere des Gebäudes und den Außenbereich möglichst blendfrei beleuchten, um dadurch eine sichere Rettung eingeschlossener Personen zu ermöglichen.
Auch die Nachbarwehren der Gemeinden Binsfeld, Burg/Salm und Niederkail nahmen auf Einladung des Arenrather Wehrführers Jens Klassen an der Übung teil. In Feuerwehr-/THW-Teams konnten die Einsatzkräfte die technische Ausstattung der Fachgruppe Beleuchtung des Wittlicher THW-Ortsverbandes ausprobieren und deren Einsatzmöglichkeiten kennenlernen. Auf großes Interesse stieß die Übung auch bei der Wehrleitung der VG Wittlich-Land. Wehrleiter Stephan Christ war mit seinen Stellvertretern vor Ort, um sich ebenso wie eine Delegation der Polizeiinspektion Wittlich über die Ausstattung und Einsatzoptionen des Technischen Hilfswerks zu informieren. red

Mehr von Volksfreund