ORTSBEIRAT KURZ

Keine Mittel gibt es 2007 vom Landesbetrieb Straßen und Verkehr (LSV) für die notwendige Verkehrsberuhigung entlang des Kindergartens. Wieder schneller gefahren wird am Provisorium zur Verkehrsberuhigung am Ortsausgang in Richtung Bausendorf.

Offenbar habe die Stadt den Bedarf einer baulichen Veränderung an dieser Stelle nicht weitergemeldet an den LSV, teilte Ortsvorsteher Reinhold Westhöfer mit. Die Maßnahme einschließlich einer Erneuerung der maroden Teerschicht bis zum Café Pauly sei zurückgestellt bis 2008. Im kommenden Jahr wird dagegen die Teerschicht in der Tannenstraße erneuert. 2005 hatte Lothar Schaefer von den Stadtwerken der Notwendigkeit einer Ringleitung für die Wasserversorgung in der Akazienstraße zugestimmt, während er sie jetzt verneine, berichtete Westhöfer. Die Feuerwehr hatte dagegen bei einer Übung festgestellt, dass der Wasserdruck hier zu niedrig sei, um einen Brand löschen zu können. Weder Strom- noch Wasseranschluss bekommt die Hütte am Sportplatz. Bis 2010 sind neue Krippenplätze für Kinder von 0 bis drei Jahre zu schaffen. Diese Aufgabe könne in einem Aufwasch mit dem Umbau des maroden Anbaus aus den 90er-Jahren erledigt, hatte die Verwaltung bei einem Ortstermin an der Kindertagesstätte konstatiert, von dem Westhöfer nicht informiert gewesen sei. "Das kommt in letzter Zeit häufiger vor." Für diese bauliche Maßnahme erhält die Stadt Zuschüsse. (peg)

Mehr von Volksfreund