1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Pädagogische Kuhwanderung sorgt für Aufsehen

Pädagogische Kuhwanderung sorgt für Aufsehen

Wehlen/Veldenz. (red) Manche Autofahrer dürften nicht wenig gestaunt haben, als ihnen zwischen Veldenz und Wehlen zwei junge Männer mit einer Kuh begegneten. Es handelte sich um eine "Kuhwanderung" im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes der Martin-Luther-King Schule in Traben-Trarbach und der evangelischen Erziehungshilfe Veldenz.

Nicht nur für die Kuh "Heidi" war es ein Erlebnis, auch für ihre beiden Begleiter Ramon und Chris, die ihre vierbeinige Reisegefährtin von Veldenz nach Wehlen brachten. Die Aktion war zu dem ein umweltschonender Tiertransport, da die Kuh zugleich ihren "Wohnort" wechselte. Der befindet sich nun bei der Wehlener Ortsvorsteherin Gertrud Weydert. "Für die beiden Jungs war es nicht nur tiergestützte Pädagogik, sondern eine verantwortungsvolle Arbeit, die ihnen viel Spaß und Selbstbewusstsein brachte", so Markus Steffen, der Ramon und Chris im Rahmen des Projekts betreute.