Panda, Popcorn, prima Wetter

Sommer, Sonne, Kinospaß: Auf schönes Wetter und hohe Besucherzahlen beim Wittlicher Kino-Open-Air vom Donnerstag, 16. Juli, bis Sonntag, 20. Juli, hofft der Stadtmarketingverein. "Kino unter Sternen" nennt sich das 2004 gegründete Projekt.

Wittlich. "Die große Unbekannte ist und bleibt das Wetter." Karsten Mathar von Stadtmarketing Wittlich, Veranstalter des sechsten Wittlicher Open-Air-Kinos, spricht aus Erfahrung. "Im Sommer 2007 hatten wir wegen des schlechten Wetters ein Defizit von fast 6000 Euro.

Vergangenes Jahr hingegen waren die Besucherzahlen sehr erfreulich und wir konnten einen leichten Überschuss erwirtschaften", sagt Karsten Mathar. Gekauft wurden vom Erlös beispielsweise Stühle oder die Popcorn-Maschine.

Am Mittwoch beginnen die Aufbauarbeiten für das Spektakel im Stadtpark. Rund 20 ehrenamtliche Helfer kümmern sich um den Aufbau und Ablauf bis Sonntagnacht.

Auf einer 100 Quadratmeter großen Leinwand mit Dolby-Stereo-Anlage sollen die Filme ,,Wie ein einziger Tag" (16. Juli), "Männersache" (17. Juli), "Kung Fu Panda" (18. Juli) und "P.S. Ich liebe dich" (19. Juli) Kinospaß für Groß und Klein garantieren. Popcorn, Getränke und erstmals ein Hot-Dog-Stand sollen für noch mehr Kino-Atmosphäre sorgen. 400 Sitzplätze sind vorhanden.

1500 Menschen können während einer Vorstellung im Park Platz finden. Die Platzwahl ist frei. Die Vorstellung beginnt jeweils gegen 22 Uhr, Einlass ist bereits ab 20 Uhr.

Um die Veranstaltung weiterhin familienfreundlich zu gestalten, wurden die Eintrittspreise bisher nie erhöht. Die Stadt Wittlich bezuschusst die Projekte des Stadtmarketingvereins mit einem festen jährlichen Beitrag von 50 000 Euro, ein Teil fließt in das Open-Air-Projekt. Es kostet jährlich rund 15 000 Euro. 30 Prozent der Kosten für das Kino-Open-Air werden durch Sponsoren gedeckt.

2008 gab es übrigens einen Besucherrekord: Den Film "Kein ohrhasen" sahen 770 Besucher.

Eine Empfehlung des Veranstalters: Da es abends im Stadtpark kühl wird, sollte an warme Kleidung gedacht werden. Sitzkissen oder Decken müssen selbst mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter empfiehlt es sich, Regenkleidung mitzubringen.

Eintrittskarten für fünf Euro gibt es im Vorverkauf bei der Geschäftsstelle Stadtmarketing, gleichzeitig Touristinformation, in der Neustraße, Telefon 06571/148041. An der Abendkasse gibt es Karten für sechs Euro.

Mehr von Volksfreund