Party mit Urnengang

BERNKASTEL-KUES. Das Jugendparlament der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues hat sich im Lauf der Jahre einen guten Namen gemacht. Am Mittwochabend werden circa 30 Kandidaten zur Wahl stehen.

Im Rahmen einer Wahlparty in der Güterhalle in Bernkastel-Kues können die Jugendlichen aus der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues am Mittwochabend eine neue Jugendvertretung wählen. Das Jugendparlament Bernkastel-Kues (JuPa) wird alle drei Jahre neu gewählt und ist die offizielle Vertretung der Jugend in der Verbandsgemeinde. Mit Unterstützung der Verbandsgemeindeverwaltung Bernkastel-Kues, des Kreises Bernkastel-Wittlich und der Mobilen Jugendarbeit Bernkastel-Kues, fördert das JuPa immer wieder zahlreiche Projekte und ruft Veranstaltungen verschiedenster Art für Jugendliche ins Leben. Beispiele hierfür sind die Erhaltung des Jugendtaxis in der Verbandsgemeinde, die Unterstützung des MMC Skate-Contests, Konzerte, Partys, Kinovorführungen und die Unterstützung eines neuen Jugendmagazins.15 Sitze zu vergeben

Alle Jugendlichen im Alter von 14 bis einschließlich 23 Jahren, die ihren Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues haben, können am Mittwoch in der Güterhalle aus etwa 30 Kandidaten ihr neues Jugendparlament wählen. 15 Sitze werden im JuPa besetzt werden. Zur Wahl sollten die Wahlberechtigungskarte, die jeder Wahlberechtigte per Post erhalten hat, und vor allem ein gültiger Personal- oder Kinderausweis mitgebracht werden. Interessierte Jugendliche, die ernsthaft für einen Sitz im JuPa kandidieren wollen und 16 bis 23 Jahre alt sind, können sich bis Mittwochabend noch bei der Mobilen Jugendarbeit Bernkastel-Kues oder bei einem Jugendparlamentarier melden. Die Wahl selbst wird etwa zwischen 21 und 22 Uhr in der Güterhalle in Bernkastel-Kues stattfinden. Der Einlass erfolgt ab 19 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei. Für Heimfahrten steht allen Jugendlichen das Jugendtaxi zur Verfügung, bei dem die Hälfte der Fahrtkosten von der Verbandsgemeinde übernommen wird.