Feste und Feiern: Party mit viel Musik am Moselufer

Feste und Feiern : Party mit viel Musik am Moselufer

Das Moselweinfestival lockt am Wochenende nach Traben-Trarbach. Acht einheimische Winzer schenken aus.

Traben-Trarbach feiert an diesem Wochenende das beliebte Moselweinfestival. Vom 12. bis 15. Juli verwandelt sich das Moselufer in Trarbach bei Wein und Musik in ein stimmungsvolles Festivalgelände.

Das Besondere am Moselweinfestival: Der Platz direkt am Moselufer in Trarbach mit seinen schattenspendenden Bäumen, mit dem Blick auf die Grevenburg und die Jugendstilvillen auf der anderen Moselseite in Traben verbreitet eine ganz besonders entspannte Atmosphäre.

Ebenfalls hervorragend ist stets das Musik- und Showprogramm. Auf der Bühne des Musikpavillons geben sich Bands und Musikvereine während der vier Tage ein Stelldichein und sorgen für beste Laune. Die musikalische Bandbreite reicht von Pop und Rock über Latin-Rhythmen, Oldie-Hits bis zu Swing und Soul.

Und auch wieder dabei ist die Band „Shebeen“, die sich in Traben-Trarbach bereits einen Namen gemacht hat. Sie feiert am Samstagabend mit rassigen Latino-Rhythmen und gefühlvollen Klängen mit den Besuchern wieder eine großartige Party.

Das dritte Bonbon des Moselweinfestivals ist das Weinangebot . Acht Traben-Trarbacher Winzer schenken an Ständen ihre besten Tropfen aus.

Schließlich gehört das Brillant-Feuerwerk am Samstagabend ab 22.45 Uhr, abgeschossen von der Grevenburg und der Moselbrücke zu einem der Höhepunkte. Im vergangenen Jahr war die Moselbrücke für die Feuerwerker tabu, weil zu der Zeit die Brücke wegen Sanierungsarbeiten gesperrt war.

Der große Festival-Umzug mit Stadtweinkönigin Sarah Paloma I. startet am Samstag am Stadthaus „Alter Bahnhof“.

Traditionell führt der Musikverein Traben-Trarbach den Umzug mit den Weinhoheiten und Gruppen der Region zum Festivalgelände am Moselufer in Trarbach.

Mit dabei sein werden unter anderem auch wieder Weinhoheiten aus den umliegenden Ortschaften, die Stadtschröter, die Sponheimer Musketiere, die Biedermeier-Gruppe, die Gruppe „Anno dazumal“, die kleinen Moselblümchen und natürlich der Musikverein Traben-Trarbach.

Mehr von Volksfreund