1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Patrick Stein gewinnt elften Internationalen Speaker Slam

Wettbewerb : Mit der Morgenroutine zum Weltrekord

Beim elften Internationalen Speaker Slam in Mastershausen siegte Patrick Stein mit dem Thema „Morning Mindset“.

Von Thiergarten auf die Bühne in Mastershausen: Beim elften Internationalen Speaker Slam in Mastershausen ist Patrick Stein mit dem Thema „Morning Mindset“ erfolgreich angetreten. Insgesamt waren 141 Teilnehmer aus elf Nationen auf zwei Bühnen zu sehen. Damit wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt. Der Slam, der vom Top-Speaker Hermann Scherer ausgerichtet wird, fand bereits in New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München statt.

Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen. Die besondere Herausforderung: Die Redner haben nur vier Minuten Zeit, um ihr Publikum zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und auf den Punkt zu bringen und sich dann noch mit seinen Zuhörern zu verbinden, gehört zur Königsklasse im professionellen Speaking. Die Themen suchen die Slammer selbst aus. Sie schreiben auch ihre Texte selbst.

 Ein gutes Morgenprogramm war und ist das Thema von Patrick Stein. Der Thiergartener ist Diplom-Betriebswirt (FH) und als Bereichsleiter bei der Agentur für Arbeit Trier tätig. Er ist überzeugt, dass eine regelmäßige und individuelle Morgenroutine zur Verbesserung der Lebensqualität und Erreichung der eigenen Ziele beiträgt. Eine Morgenroutine kann beispielsweise aus unterschiedlichen Aktivitäten wie körperlicher Bewegung, Lesen und Meditation bestehen.

 Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe an weiteren Methoden für den perfekten Start in den Tag, die jeder für sich selbst herausfinden und testen kann.

 In seiner Rede überzeugte Patrick Stein mit den verschiedenen Möglichkeiten, die eine gute Routine enthalten kann und er sprach von den morgendlichen Ablenkungen, die viele Handybesitzer kennen, und was man dagegen tun kann.