PERSONALIE

Tobias Junglen aus Kinheim hat seine Promotion in Physik mit dem Prädikat "summa cum laude" abgeschlossen. Nach dem Studium der Physik in Bonn wechselte er 2001 an das Max-Planck-Institut für Quantenoptik in München, wo er ein Experiment zum Führen und Speichern kalter Moleküle aufbaute.

Mit diesem Experiment gelang unter anderem erstmals das Führen von neutralen Molekülen in elektrischen Wechselfeldern. Diese Technik eröffnet neue Perspektiven zur Erforschung molekularer Eigenschaften nahe am absoluten Temperatur-Nullpunkt bei -273 Grad Celsius.