Dorfentwicklung: Perspektiven für die Entwicklung von Gemeinden

Dorfentwicklung : Perspektiven für die Entwicklung von Gemeinden

Die Konzepte zur Dorferneuerung vieler Gemeinden im Landkreis Bernkastel-Wittlich sind im Schnitt 20 Jahre und älter. Die Überalterung der Bevölkerung, ein wachsender Leerstand von Gebäuden sowie die Schließung von Nahversorgungs- und Infrastruktureinrichtungen sind nur einige Beispiele für drängenden Handlungsbedarf im ländlichen Raum.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen müssen, wie die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich mitteilt, die Konzepte zur Dorferneuerung in den einzelnen Ortsgemeinden aktualisiert werden.

Da setzt das Projekt Zukunfts-Check Dorf an. Dieses Projekt eröffnet den Gemeinden die Chance, anhand aktueller Erkenntnisse in sozialen, infrastrukturellen, wirtschaftlichen und baulichen Belangen eine zukunftsfähige Strategie mit Ideen für konkrete Vorhaben zu entwickeln.

Zur Vorstellung des Projektes und der Erläuterung der Umsetzung laden Landrat Gregor Eibes und Bürgermeister Dennis Junk Bürger der Verbandsgemeinde Wittlich-Land für Montag, 22. Oktober, um 19 Uhr in die Bürgerhalle Salmrohr, In der Kordel 5d in Salmrohr, ein.

Durch eine breite Bürgerbeteiligung soll ein Bewusstsein für das eigene Dorf geschaffen werden. Mit dem Projekt werden Probleme und Aufgaben aufgezeigt.

Als Ergebnis des Zukunfts-Check Dorf steht am Ende des von der Kreis- und der VG-Verwaltung fachlich begleiteten Arbeitsprozesses ein von Bürgern ausgearbeiteter Abschlussbericht mit Entwicklungsmaßnahmen, Handlungsempfehlungen und einem Rahmenplan. Diese Unterlagen dienen unter anderem als Grundlage für weiteres Fördergeld in der kommunalen und privaten Dorferneuerung.

Das Mainzer Innenministerium fördert das Projekt Zukunfts-Check Dorf.

Mehr von Volksfreund