Pilgerstab wandert durch Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft

Wittlich. (red) "Caminando juntos" - "gemeinsam unterwegs", das ist das Leitwort der Partnerschaft des Bistums Trier mit der Kirche Boliviens. Symbole dafür sind in Bolivien und aus bolivianischem Holz hergestellte Pilgerstäbe, die dazu dienen sollen, die kirchlichen Gemeinschaften durch das Jahr zu begleiten.



Und einer dieser Stäbe wandert an den Fastensonntagen durch die Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Wittlich. Der Pfarreienrat hatte angeregt, dass der Pilgerstab an den Fastensonntagen durch die Gemeinden geht. An den Samstagen oder Sonntagen während der Fastenzeit bringt ihn die Gemeinde zur nächsten und berichtet dort im Gottesdienst, was er in der Woche "erlebt" hat.

Vor 50 Jahren begann der gemeinsame Weg von Bolivien und dem Bistum Trier unter den Bischöfen Mathias Wehr von Trier und José Clemente Maurer von Sucré. Seitdem hat es eine Fülle von Initiativen gegeben: materielle Unterstützung, politisches Engagement, persönliche Kontakte, Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Lernen in der Seelsorge.



Termine in der Pfarreiengemeinschaft:


Sonntag, 21. Februar, 11 Uhr, Start in der Pfarrkirche Sankt Markus; Sonntag, 28. Februar, 9.30 sowie 11 Uhr, Übergabe des Stabs von Sankt Markus in der Filialkirche Neuerburg und der Pfarrkirche in Bombogen; Samstag, 6. März, 17.30 Uhr, Weitergabe von Bombogen/Neuerburg in der Pfarrkirche Sankt Bernhard; Samstag, 13. März, 19 Uhr, Weitergabe von Sankt Bernhard in der Pfarrkirche Lüxem; Sonntag, 14. März, 9.30 Uhr, Weitergabe in der Filialkirche in Flußbach; Sonntag, 21. März, 9.30 Uhr, Weitergabe in der Filialkirche Plein.