Pink Floyd und die Mauer

WITTLICH. (red) Das Rockmusical "Behind the wall" lässt den Mythos der Rockgiganten der Gruppe Pink Floyd am Samstag, 5. November, im Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich wieder auferstehe.

Mit Pink Floyd verbinden Fans nicht nur eine der größten Rockbands aller Zeiten. Unvergessen ist vor allem das Rockepos "The Wall". Zuletzt machte die Band Schlagzeilen, als sie zum ersten Mal seit 25 Jahren beim Live-8-Konzert in London wieder gemeinsam auf der Bühne stand. Jetzt erobert eine Musical-Produktion als Hommage an die Weltklasseband die Bühnen. Seit 2003 tourt das Ensemble mit seinem Pink-Floyd-Rockmusical durch die Hallen der Region. Unter anderem war man bereits zu Gast in Daun, Saarburg, Losheim, Merzig und in der Europahalle Trier. Zahlreiche Zuschauer wurden bislang Zeuge einer gigantischen Show. Nachdem das Team bereits 2002 mit dem sehr erfolgreichen Märchen-Musical "Licht ins Dunkel - Die Geschichte des kleinen Jonas" in Wittlich gastierte, ist das Musicalensemble am 5. November, 20 Uhr, wieder zu Gast im Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich und will die Zuschauer mit der hochkarätigen Rockshow begeistern. "Behind the wall" ist zum einen eine packende Interpretation von Pink Floyds Kultrockoper "The Wall". Zum anderen geht es um den ewig spannenden Generationenkonflikt, der optisch durch den Bau einer gigantischen, die Bühne überspannenden Mauer dargestellt wird. Eine Geschichte, in der sich alle Generationen wiederfinden und die Jung und Alt gleichermaßen bewegt. Nur durch gemeinsames Handeln kann die Mauer in einem dramatischen Finale eingerissen werden. Fantastische Musik, eine fesselnde Geschichte und eine atemberaubende Licht- und Videoshow versetzen das Publikum in der über drei Stunden dauernden Show in eine andere Welt. Die Zuschauer finden sich plötzlich in ihre Schulzeit zurückversetzt, werden Zeuge der Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges, durchleben das beklemmende Gefühl einer verlorenen Liebe und schlimmer Einsamkeit. Karten gibt es in den TV-Pressecentern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 und online unter www.intrinet.de/tickets.