Poetische Nacht-Reise

MALBORN. (red) "Aber der Mond bleibt aus" - so lautet eine Textzeile aus dem Stück "Der schwarze Mond" von Harald Genzmer, und so lautet auch das Motto des Konzertprogramms der Compagnia Vocale Hamburg.

Darin nimmt der Chor seine Zuhörer mit auf eine musikalisch-poetische Reise durch die Nacht vom Abend bis zum Morgen. Am Samstag, 14. Oktober, singt das Ensemble um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Briktius in Malborn. Auf dem Programm stehen Motetten und Lieder von Bach, Mozart, Brahms, Schubert und Ravel. Zudem bringen Gedichte und Texte von Claudius, Goethe, Brentano und Heine die Nacht mit all ihren Facetten zum Klingen. Die Compagnia Vocale Hamburg lädt die Zuhörer ein, bekannte Musik und Lyrik zu hören, Neues zu entdecken und die vielfältigen Stimmungen einer ereignisreichen Nacht gemeinsam zu erleben. Der Chor Compagnia Vocale Hamburg gründete sich im August 1998. Er besteht aus 24 engagierten Sängern, die alle jahrelange Erfahrung in anderen Chören gesammelt haben. Das Hauptinteresse des Chors gilt der geistlichen A-cappella-Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart. Neben vierstimmigen Sätzen gehören auch Literatur für Frauen- und Männerchor, achtstimmige und doppelchörige Werke oder sogar ein Stück für sechzehn Stimmen auf dem Probenplan. Die Compagnia Vocale Hamburg erarbeitet pro Jahr zwei Programme: eins für die jährliche Chorreise sowie für Konzerte in und um Hamburg, ein zweites mit Weihnachtsmusik. Auf seinen Reisen ist der Chor bisher in Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin, in Süddeutschland und in der Schweiz aufgetreten. Auf der diesjährigen Fahrt an die Mosel ist auch ein Auftritt im Dom in Trier geplant. Karten an der Abendkasse für acht oder (ermäßigt) fünf Euro.

Mehr von Volksfreund