| 20:47 Uhr

Polizei findet Drogen bei Jugendlichen an Schule

Salmtal. (mai) Wegen des illegalen Erwerbs und Besitzes von Drogen ermittelt die Polizei gegen zwei Jugendliche, die an der Realschule plus in Salmtal unterwegs waren. Die beiden hatten 3,7 Gramm eines Marihuana-Tabak-Gemischs dabei.

Auf ihre Spur war die Polizei nach Hinweisen von Schülern gekommen. Gleich drei Schüler hatten am vergangenen Donnerstag Schulleiter Peter Riedel alarmiert. Sie berichteten von zwei Jugendlichen, die nicht zur Schule gehörten und Drogen auf dem Schulgelände zum Kauf angeboten hätten. Riedel verständigte die Polizei.

Diese fand bei den beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren das Marihuana-Tabak-Gemisch sowie Rauschgift-Utensilien. Aus dem Stoff lassen sich laut Polizei bis zu sechs Joints basteln. Der Polizei sagten die Jugendlichen, sie hätten die Drogen nur zum eigenen Gebrauch und nicht zum Verkauf dabei gehabt. An der Schule wollten sie angeblich nur Freunde besuchen. Die beiden Jugendlichen wurden von der Polizei nach einem Gespräch mit ihren Eltern entlassen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Zur Frage, ob die beiden der Polizei bereits im Vorfeld aufgefallen waren, möchte die Kripo nichts sagen. Schulleiter Peter Riedel erteilte den Jugendlichen Hausverbot.