Polizei hält mehr als 100 Autofahrer an

Polizei hält mehr als 100 Autofahrer an

Die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues hat in der vergangenen Woche mehr als 100 Autofahrer nach Regelverstößen angehalten. Schwerpunkt der Aktion waren nach Polizeiangaben Geschwindigkeitsmessungen, Kontrollen an besonders unfallträchtigen Kreuzungen und Einmündungen, telefonierende Autofahrer und Verstöße gegen die Gurtpflicht.

Die Beamten stellten 31 Gurtmuffel fest. Wegen teils erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitungen sprachen sie 57 Verwarnungen aus und erstatteten 30 Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Zehn Autofahrer telefonierten, 18 missachteten Stoppschilder. Wegen der Vielzahl der Beanstandungen hat die Polizei weitere Kontrollen in den kommenden Wochen angekündigt. red volksfreund.de/blaulicht