Polizei hat alle Hände voll zu tun

Polizei hat alle Hände voll zu tun

Traben-Trarbach. (red) Ein Kennzeichendiebstahl, eine Ölspur und Vandalismus auf einem Spielplatz hat die Polizei in Traben-Trarbach beschäftigt. In der Nacht zum Donnerstag wurden an einem geparkten Auto im Wohngebiet Koppelberg beide Nummernschilder mit dem amtlichen Kennzeichen W-GH 404 entwendet.



Wahrscheinlich aufgrund einer unsachgemäßen Reparatur verlor ein VW-Bus auf der Kreisstraße 64 zwischen Flugplatz Mont Royal und dem Ferienpark Landal fast sein gesamtes Motorenöl. Die Strecke musste auf einer Länge von mehr als zwei Kilometern durch die Straßenmeisterei Wittlich gesichert werden. Das Fahrzeug wurde durch den ADAC abgeschleppt. Der Fahrzeughalter aus dem Ruhrgebiet hatte Glück im Unglück, da noch kein Motorschaden eingetreten war. Er muß jedoch die Kosten für den Einsatz der Helfer tragen.

Eine Rentnerin meldet bei der Verbandsgemeindeverwaltung, dass sie am Dienstagabend zwei Jugendliche beim Randalieren auf dem Spielplatz am Trarbacher Moselufer beobachtet habe. Als sie die beiden möglicherweise alkoholisierten Jungen angesprochen habe, sei sie auch noch beschimpft und bedroht worden. Laut Stadtverwaltung ist an der Umzäunung ein Schaden von circa 200 Euro entstanden. Nach Feststellung der Polizei dürfte es bei den Tätern sich um ein 14 und 15 Jahre altes Brüderpaar aus der Doppelstadt handeln. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.