1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Polizei informiert Eltern über Drogen

Polizei informiert Eltern über Drogen

Drogenprävention ist ein wichtiges Thema in Schulen geworden, aber nicht nur die Aufklärung der Schüler, sondern auch die der Eltern. Polizeihauptkommisar Lothar Marmann (rechts) und Polizeioberkommisar Ingo Zimmermann waren hierzu an der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus zu Gast.

Sie erklärten zunächst, dass Drogen und Alkohol zu den wichtigsten vermeidbaren Unfallursachen gehörten. Marmann stellte verschiedene Handelsformen vor und erklärte, dass der "Schwarze Afghane", die in der Region am häufigsten genutzte Form sei. Auch Opiate wurden thematisiert. Die Eltern erhielten Informationen über Amphetamine und Ecstasy. Die Droge werde verharmlost, könne aber tödlich sein. " Ecstasy ist wie Kaffeetrinken, heißt es so schön, stimmt auch", meint Ingo Zimmermann. Allerdings entspreche die Menge einer Pille 325 doppelten Espressi. Neben LSD und Crystal Speed lag der Fokus auch auf den trendigen Kräutermischungen. Dies seien keinstenfalls Naturprodukte, sondern " Psychotreibstoff für's Koma", so Zimmermann. (red)/Foto: privat